Erstellt am 17. November 2015, 05:03

von NÖN Redaktion

Gemeinsam stark. Beim diesjährigen "Sie-Er-Lauf" in Wien überzeugten die Läuferinnen und Läufer des SV Riveg Lunz mit Topleistungen. Er läuft vier Kilometer, sie läuft vier Kilometer.

Große Abordnung. 20 Paare vom SV Riveg Lunz nahmen am diesjährigen „Sie&Er-Lauf“ in der Bundeshauptstadt teil.  |  NOEN, privat/Prokesch

Am Ende werden die beiden Zeiten zusammengezählt und somit die Platzierung beim „Sie&Er-Lauf“ ermittelt.

Eine äußerst beliebte Veranstaltung bei den Läuferinnen und Läufern des SV Riveg Lunz. 20 der insgesamt 1.547 gestarteten Paare stammten aus der Seegemeinde. Und sie waren gut unterwegs. Allen voran Juliane und Berthold Schrefel. In der Eltern-Kind-Wertung holten sie mit einer Gesamtzeit von 31:22 Minuten den Sieg. Juliane war mit 17:22 Minuten schnellste Lunzer Dame. (Kilometerschnitt: 4:21) In der Gesamtwertung belegte das Team den starken 37. Rang.

Das Duo Lena Eibenberger/Heinrich Prokesch war in seiner Klasse ebenfalls nicht zu schlagen. Eine Zeit von 33 Minuten reichte nicht nur für den Klassensieg, sondern auch für den 76. Gesamtrang. Eibenberger verbesserte ihre Zeit aus dem Vorjahr um über eine Minute auf 18:34 Minuten (Kilometerschnitt: 4:39).

Schnellster Lunzer war Christoph Eibenberger. Er brachte die vier Kilometer in 13:53 Minuten hinter sich. Gemeinsam mit seiner Frau Anita schrammte er nur um fünf Sekunden am Podest der Ehepaarwertung vorbei.