Erstellt am 01. März 2016, 05:04

von NÖN Redaktion

Grestens flinke Youngsters. Die Grestner Nachwuchsläufer der Naturfreunde fanden sich nach dem finalen Lauf des 4-Städte-Crosscpus in ihren jeweiligen Klassen auf Spitzenpositionen wieder.

Großer Erfolg. Benjamin Zechmeister, Jordan Hackl (vorne, v.l.), Benjamin Scharner, Michael Scharner und Klaus Leichtfried (hinten, v.l.) zeigten auf.  |  NOEN, privat/ Scharner

Beim abschließenden 4-Städte-Cross-Cup in Melk liefen sich die Nachwuchsläufer der Naturfreunde Gresten in den Blickpunkt. Insgesamt fünf Läufer nahmen im Schülerlauf die fordernde, 1,42 Kilometer lange Rundstrecke in der Melker Au in Angriff.

In der U12-Klasse schaffte Benjamin Zechmeister den Sprung aufs Treppchen. Er wurde mit einer Zeit von 4:32 Minuten Dritter. In der Gesamtwertung des 4-Städte-Cross-Cups, welcher aus den vier Bewerben in Amstetten, Krems, St. Pölten und eben dem Finale in Melk bestand, verpasste er als Vierter das Podest am Ende allerdings leider denkbar knapp.

In der U16-Klasse schafften es ebenfalls gleich zwei Läufer auf das Treppchen. Klaus Leichtfried wurde mit einer Zeit von 4:53,3 Minuten zweiter. Knapp dahinter klassierte sich Benjamin Scharner (5:14,7) und knapp am Podest schrammte Michael Scharner (5:23,9) vorbei. Jordan Hackl rundete mit dem achten Rang das tolle Ergebnis ab.

Die Gesamtwertung in der U16-Klasse war dank der starken Leistungen über die gesamte Dauer des Cups schließlich fest in Grestner Hand. Klaus Leichtfried holte sich den Cup, vor Benjamin Scharner und Jordan Hackl. Michael Scharner wurde schließlich Zehnter.