Erstellt am 03. November 2015, 05:17

von Franz Willatschek

Hälfte ist geschafft. Das Überraschungsteam der Liga, die SVg Purgstall, ist nicht aufzuhalten.

 |  NOEN, Willatschek

Das Jubeln wird zur Gewohnheit. Der Aufsteiger, die SVg Purgstall, hat den ersten Schritt am Weg zum Durchmarsch in die Gebietsliga West geschafft: Mit dem 3:0-Erfolg gegen den SKU Amstetten Ib sind die Erlauftaler bereits eine Runde vor dem Ende der Herbstmeisterschaft nicht mehr vom Platz an der Sonne zu verdrängen.

Jubel über Herbstmeistertitel

Wenige Monate nach dem Meistertitel in der 2. Klasse Alpenvorland jubeln die Kicker, betreut von Erfolgscoach Wolfgang Reissner, über den Herbstmeistertitel in der 1. Klasse West. SVg-Obmann Gerhard Plank jubelt: „Es ist einmalig, welche Leistung das Team Woche für Woche abrufen kann. Ich bin sehr stolz auf die Spieler und deren Entwicklung im heurigen Jahr.“ Die Purgstaller blicken auf eine einzigartige Serie zurück. Noch nie in der Vereinsgeschichte schafften die Erlauftaler zehn Siege in Serie. Plank warnt jedoch und betont: „Wir dürfen uns aber auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen. Zum Abschluss steht uns gegen Neustadtl ein sehr schwieriges Spiel bevor. Der Gegner wird alles versuchen, um uns ein Bein zu stellen. Ich bin aber überzeugt davon, dass unser Team noch einmal eines drauflegen und sich gut präsentieren wird.“

Bei den Erlauftalern sind bis auf den abgeschlagenen Roman Zeller alle Spieler an Bord. Trainer Reissner kann somit erneut auf sein eingespieltes Team zurückgreifen – sicherlich der große Pluspunkt der Überraschungsmannschaft der Liga in dieser bisherigen Saison.