Erstellt am 19. Januar 2016, 14:37

von Raimund Bauer

Katharina Gallhuber im Europacup-Slalom am Hochkar Zweite. Am Tag nach dem Riesentorlauf-Sieg von Stephanie Brunner haben Österreichs Ski-Damen im Europacup-Slalom am Hochkar durch Katharina Gallhuber Rang zwei belegt.

Jubel über Platz zwei der Lokalmatadorin Katharina Gallhuber bei der Siegerehrung des Europacup-Slaloms am Hochkar. Die Ehrengäste und Verantwortlichen gratulierten den Läuferinnen Emelie Wikström (5.), Katharina Gallhuber (2.), Elisabeth Willibald (1.), Christina Geiger (3.) und Lena Dürr (4.) (v.l.).  |  NOEN, Foto: Andreas Danner
Wieder auf dem Podest. Nach dem zweiten Platz beim Europacup im schweizerischen Zinal gelang Katharina Gallhuber beim Heimrennen am Hochkar ebenfalls Rang zwei. Die 18-Jährige musste sich lediglich der deutschen Elisabeth Willibald um 32 Hundertstel geschlagen geben. Auf dem dritten Rang landete Christian Geiger.

Perfekte Verhältnisse am Hochkar

Ebenfalls unter den Top-Ten carvte Katharina Huber. Die 20-Jährige von der Sportunion Waidhofen sicherte sich mit einem Rückstand von 1,98 Sekunden den neunten Rang und wurde hinter Katharina Gallhuber und Julia Grünwald drittbeste Österreicherin. Insgesamt nahmen den 82 Athletinnen bei perfekten Verhältnissen am Hochkar den Slalom in Angriff.