Lunz am See

Erstellt am 23. August 2016, 01:47

von NÖN Redaktion

Neuer Rekord beim 8. Lunzer Aktivlauf. Bereits bei der Voranmeldung wurde die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr überboten.

Das Stockerl. Heinz Prokesch, Eva Roschmann, Vereinsmeister Christoph Eibenberger, Vereinsmeisterin Daniela Pöchhacker und Christa Ja-Stängl (v.l.) bildeten beim 8. Lunzer Aktivlauf das Podest in der Vereinswertung des SV Strigl Lunz.  |  NOEN, privat/Prokesch

303 Läuferinnen und Läufer nahmen an der achten Auflage des Lunzer Aktivlaufes teil. Heinrich Prokesch vom Veranstalterverein SV Strigl Lunz war demnach hochzufrieden: „Beim Hauptlauf waren heuer schon mehr Läufer vorangemeldet, als letztes Jahr am Start waren.“ Die Gastgeber selbst waren mit unglaublichen 77 Sportlerinnen und Sportlern am Start.

Und die waren auch ausgesprochen erfolgreich unterwegs. Insgesamt blieben die Trophäen für sieben erste, acht zweite und vier dritte Plätze in der Veranstaltergemeinde.

Für den Gesamtsieg hat es aber nicht gereicht. Der ging dieses Jahr an Milan Janata vom Team Salming. Er entschied den 8.880 Meter langen Lauf mit einer Zeit von 29:50 Minuten für sich. Auf Rang zwei folgte allerdings schon ein Lunzer. Lokalmatador Thomas Heigl (Kolland Topsport) holte sich Silber. Florian Schneeweiß (NF St. Pölten) komplettierte das Stockerl.

Bei den Damen setzte sich Franziska Füsselberger (SKG Welser Profile) vor Regina Fromhund (ULC Ardagger) und Daniela Pöchhacker (SV Strigl Lunz) durch.

Die Vereinswertung des SV Strigl Lunz entschieden Christoph Eibenberger bei den Herren sowie Daniela Pöchhacker bei den Damen für sich.