Erstellt am 31. Mai 2016, 07:44

von Sebastian Ressl

Nächster Heimsieg. Die Mostviertel Bastards besiegten die Blue Hawks klar mit 39:0 und zeigten eine ansprechende Leistung.

Kantersieg. Die Mostviertel Bastards (dunkle Jerseys) feierten am vergangenen Sonntag einen klaren 39:0-Heimerfolg gegen die Asperhofen Blue Hawks.  |  NOEN, Markus Wurzer

Nach einer längeren Matchpause stand am Sonntag das Spiel gegen die noch sieglosen Asperhofen Blue Hawks der Mostviertel Bastards vor heimischem Publikum am Programm. 

Vor mehr als 500 Zuschauern und einer wirklich tollen Kulisse agierten die Bastards von Beginn an stark und wollten schnell alles klar machen, was auch das Ziel vor der Partie war, um auch den Rookies eine Chance auf Matchpraxis zu geben.

Coach Andreas Tatarski dazu: „Wir führten bereits nach Halbzeit eins komfortabel mit 22:0 und so konnten wir den Rookies Matcherfahrung geben, denn so lernt man am meisten.“

Trotz der zahlreichen Tausche konnten die Bastards, auch zur Überraschung von Tatarski, in der zweiten Halbzeit scoren und gewannen schließlich ganz überlegen mit 39:0.

Tatarski war letztendlich hochzufrieden: „Aufgrund dessen, dass wir doch einige Verletzte haben, scheint es so, als ob wir gut arbeiten würden. Die Weiterentwicklung ist wirklich super.“

Besonders stark agierten, laut Coach Andreas Tatarski, Konstantin Kloss und Dietmar Schaufler, der einen riesengroßen Schritt nach vorne machte und noch viel Potential nach oben hat.