Erstellt am 06. Oktober 2015, 05:02

von Franz Willatschek

Favoriten legten einen Sololauf hin. Der 30. Wieselburger Stadtlauf hielt, was er versprach: Christian Steinhammer und Mary Wangari Wanjohi siegten. Mit zwei Fabelzeiten machte der 30. Internationale Wieselburger Stadtlauf von sich reden.

 |  NOEN

Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen wurden die bestehenden Streckenrekorde im Hauptlauf über 10.075 Meter förmlich pulverisiert. EM-Teilnehmer Christian Steinhammer machte von der ersten Runde an keinen Hehl daraus, dass er darauf aus war, seinen eigenen Streckenrekord zu knacken.

Bereits nach den ersten Runden war klar, dass ihm dieses Unterfangen gelingen würde. In einer Zeit von 30.28 Minuten verbesserte er seine alte Rekordmarke um 31 Sekunden. Bei den Damen wurde der Bewerb zu einer Soloveranstaltung der kenianischen Topläuferin Mary Wangari Wanjohi, die über das Austauschprogramm „run2gether“ in Österreich zu Gast ist.

In einer Zeit von 33:09 Minuten verbesserte sie den bestehenden Rekord von Renate Reingruber um mehr als vier Minuten und überquerte zudem mit knapp drei Minuten Vorsprung auf den zweitplatzierten Herren, Florian Schneeweiß, die Ziellinie. Im Hobbylauf siegten Daniel Punz und Franziska Füsselberger.