Gaming

Erstellt am 02. August 2016, 09:23

von Sebastian Ressl

Wahres Spektakel beim Ötscher-Enduro-Race. Das Ötscher-Enduro-Race ließ nicht nur mit einem Rekordstarterfeld aufhorchen, sondern auch mit Spitzenfahrern.

Zum Ötscher-Enduro-Race passt seit dem Austragen im heurigen Jahr (29./30. Juli) mit Sicherheit folgender Satz perfekt: „Einzigartig in Österreich“. Denn bereits vor Wochen war das Teilnehmerlimit von 300 Fahrern erreicht, was Organisator Karl Teufel besonders freut:

„Wir haben im Bereich des Marketings sehr viel investiert, unter anderem gab einen Videodreh für den österreichischen Enduro-Cup, was womöglich viele Fahrer angelockt hat.“ Dass dem so war, zeigte mit Sicherheit auch die Dichte der Fahrer, die am vergangenen Wochenende das Enduro-Race in Angriff nahmen. Immerhin waren Fahrer aus fünf Nationen und internationale Größen wie Florian Kirchmayer, Bernhard Wittner oder Thomas Hostinsky am Start.

Auch die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten und konnten Enduro-Sport auf allerhöchstem Niveau bestaunen. Vor allem der Enduro-Cross-Bewerb am Freitag, wo Mann gegen Mann gefahren wurde, war ein Highlight.