Erstellt am 22. März 2016, 05:04

von NÖN Redaktion

Sieben Siege in acht Rennen. Rainer Herb und Doris Bergner feierten am letzten Rennwochenende auf dem Hochkar in acht Rennen sieben Siege.

Siegerlächeln. Rainer Herb und Doris Bergner mit den Wanderpokalen für den Triumph beim traditionsreichen Hochkarlauf.  |  NOEN, privat/ SC Göstling- Hochkar

Zwei Super Giants, ein Landescup-Nachtragsrennen und der traditionelle Hochkarlauf - am vergangenen Wochenende herrschte in Göstling absoluter Hochbetrieb. Der Schiclub verabschiedete sich als perfekter Veranstalter von der Rennsaison 2015/2016.

Ebenfalls einen durchwegs gelungenen Abschied feierten Doris Bergner und Rainer Herb von eben jener Saison.
Die Hainfelderin war in allen vier Rennen nicht zu schlagen und bejubelte ein Sieges-Quartett. Nebenbei kürte sie sich bereits zum 11. Mal zur Siegerin des traditionsreichen Hochkarlaufes.

Ebenfalls eine Klasse für sich war Rainer Herb. Der Göstlinger stand in drei der vier Rennen ganz oben am Stockerl. Lediglich im Landescup-Nachtragsrennen musste er sich dem Krieglacher Peter Url geschlagen geben. Sein Rückstand am Ende: eine lächerliche Hundertstelsekunde.

Bergner und Herb durften sich aber nicht nur über die Rennsiege freuen, sondern räumten auch in den Gesamtwertungen groß ab. Neben dem Landesmeistertitel im SG triumphierten beide auch in der Gesamtwertung des niederösterreichischen Landescups.