Erstellt am 22. März 2016, 05:04

von NÖN Redaktion

Sportschütze Bernhard Pickl schlug zu. Gamings Sportschütze Bernhard Pickl sicherte sich in souveräner Manier den Staatsmeistertitel im Einzel.

Österreichs Beste. Olivia Hoffmann und Bernhard Pickl vom SV Gaming sind die neuen österreichischen Staatsmeister im Luftgewehrschießen.  |  NOEN, privat/ Pickl

Der Gaminger Bernhard Pickl wurde bei der österreichischen Staatsmeisterschaften im Luftgewehr- und Luftpistolenschießen seiner Favoritenrolle mehr als gerecht.

Mit einem hervorragenden Grunddurchgang (626,7 Ringe) und einem großartigen Finale (208,6 Ringe) war der Gaminger nicht zu schlagen und sicherte sich klar vor Stefan und Gernot Rumpl (jeweils Salzburg) den Staatsmeistertitel. Auch mit der niederösterreichischen Mannschaft gab es für Bernhard Pickl jeden Grund zu jubeln. Das Team schaffte nämlich ebenfalls den Sprung aufs Treppchen und darf sich über die Silbermedaille freuen.

Ebenfalls für eine Medaille reichte es für Gertrude Steiner. Zwar erreichte sie im Einzelbewerb bei den Seniorinnen noch den fünften Platz, doch mit der niederösterreichischen Mannschaft präsentierte sie sich ungemein stark und darf sich über den österreichischen Meistertitel freuen.

Für Paul Riegler (Senioren), Annemarie Pickl (Seniorinnen) sowie Martin Egger (Jugend) reichte es nach ansehnlichen Leistungen zu keiner Medaille.