Erstellt am 28. Juni 2016, 05:08

von NÖN Redaktion

Laufverein Nummer eins. Die Läufer des SV STRIGL Lunz/See konnten bei den diversen Laufveranstaltungen am vergangenen Wochenende für viel Furore sorgen und dürfen sich über viele Siege freuen.

Auf einen Blick. Die erfolgreichen Lunzer Läufer, die es beim 30. Veitscher Grenzstaffellauf und Alpinmarathon auf das Podest schafften.  |  NOEN

Beim 30. Veitscher Grenzstaffellauf und Alpinmarathon konnten sich die zahlreich teilnehmenden Läufer des SV STRIGL Lunz stark in Szene setzen und für Podestplätze sorgen. Besonders erfolgreich lief einmal mehr Heinz Prokesch. Gemeinsam mit Stefan Stängl sicherte er sich den Sieg im Grenzstaffellauf mit der Zeit von 4:38,27 Stunden. Hinzu kommt der Tagessieg im Alpinmarathon über 54 Kilometer, wo er in der Klasse M50 klar an die erste Position lief.

Ebenfalls auf das Podest lief die Damenstaffel mit Lore Pechhacker, Christa Jagersberger-Stängl und Anita Eibenberger. Die drei Lunzerinnen schafften mit der Zeit von 6:30:31 Stunden den zweiten Rang. Ihre männlichen Kollegen – Alfred Grasberger, Robert Zettel und Gerhard Pechhacker – verpassten hingegen nur knapp das Podest und landeten auf dem vierten Platz.

Spitzenplatz beim Alpinmarathon

Neben Prokesch schaffte es auch Christoph Eibenberger, beim Alpinmarathon einen Spitzenplatz zu erlaufen. Er verbesserte seine Vorjahreszeit um 25 Minuten und landete in der Klasse M40 auf dem zweiten Platz. Jakob Paumann lief in der Klasse M18 ebenso auf das zweite Treppchen und sein Bruder Roland erreichte den dritten Rang (M25). Ebenso erfolgreich verlief der Opponitzer Hügellauf, der am Sonntag stattfand. Emil Jagersberger sicherte sich bei den Jüngsten den Sieg. Theresa Schrefel und Veronika Dallhammer waren bei den U8+U10 erfolgreich.

Elisabeth Schrefel feierte in der Schüler/Jugend-Wertung einen Sieg, ebenso ihr Teamkollege Alexander Dallhammer. Doch auch die erwachsenen Läufer liefen auf die ersten Plätze: Julian Schrefel (U18), Daniela Pöchhacker (W30) und Andreas Bauer (M40) feierten ebenso Siege.