Erstellt am 30. August 2016, 05:00

von Sebastian Ressl

TC Sparkasse Scheibbs: „Finale ist das Ziel“. Der TC Sparkasse Scheibbs möchte beim großen Bundesliga-Finale aufzeigen und zumindest ins Endspiel kommen.

 |  NOEN

Als einziges Team ohne Niederlage tritt der TC Sparkasse Scheibbs am Wochenende des 10. bzw. 11. Septembers beim Final-Four – die besten vier Mannschaften spielen sich den Titel aus – in Gleisdorf an.

Der Weg zum Titel ist für die Bezirkshauptstädter aber alles andere als einfach. Zuerst müssen sie im Halbfinale den 1. Salzburger TC Stiegl besiegen, was durchaus eine harte Nuss werden wird. „Alle teilnehmenden Teams sind stark und ausgeglichen. Die Salzburger haben mit Lukas Rosol (ATP 82) eine sehr starke Nummer eins in ihren Reihen, dennoch wollen wir aufsteigen.

Eine Niederlage wäre schon eine Enttäuschung“, sagt Theo Weinbrenner jun. Vor allem die Ausgeglichenheit im Team der Scheibbser könnte, laut Weinbrenner, letztendlich der Trumpf sein: „Wir haben einen starken Kader und vor allem auf den hinteren Positionen sind wir sehr gut aufgestellt. Der Kader der Bezirkshauptstädter kann sich auf alle Fälle sehen lassen: So werden die beiden Topspieler Aldin Setkic und Roberto Ortega-Olmeda das Team anführen.

Dahinter kommen Patrick Ofner, Matthias Haim und die beiden starken Ungarn Attila und György Balsz. Im erweiterten Kader befinden sich Petr Michnev, Michael Weinberger und Dominik Wirlend. „Attila Balazs ist momentan in Topform, er hat erst unlängst die ungarischen Meisterschaften gewonnen. Auch Matthias Haim konnte mit vielen ÖTV-Turniersiegen aufzeigen“, sagt Weinbrenner.

Damit auch die Unterstützung durch die heimischen Fans nicht zu kurz kommt, stellt der Verein einen kostenlosen Bus zur Verfügung. Abfahrt ist am 10. September um 6:30 Uhr vom Badparkplatz in Scheibbs. Anmeldungen können ab sofort auf den Tennisplätzen in Scheibbs abgegeben werden.