Erstellt am 25. April 2017, 02:49

von Sebastian Ressl

Johannes Auer verpasst den Titel. Der Landesliga-A-Spieler Johannes Auer kämpfte sich bis ins Finale vor, wo er gegen Helmut Fellner verlor.

 |  NOEN

Die Tenniscracks der Sportunion Volksbank Purgstall präsentieren sich knapp zwei Wochen vor Beginn der Meisterschaft bereits gut in Form. Allen voran war es die Nummer zwei des Landesliga-A-Starters – Johannes Auer – der für Furore sorgen konnte und den Titel in der Amstettner Traglufthalle nur knapp verpasste. Am Weg ins Finale avancierte Auer zum Marathonmann, musste er doch immerhin gleich zwei Mal über die volle Distanz von drei Sätzen gehen. Erstmals gegen die Nummer eins des Turniers, den Amstettner Felix Schüler, im Viertelfinale. Nach verlorenem ersten Satz kämpfte sich Auer zurück in die Partie und fegte den Lokalmatador schließlich mit 6:3 sowie 6:1 in den Sätzen zwei und drei aus der Halle. Im Halbfinale kam es dann zum vereinsinternen Duell mit Michael Kirner, der in den Runden zuvor lediglich zwei Games abgeben musste.

Wiederum musste Auer Satz Nummer eins abgeben, kämpfte sich aber auch in dieser Partie zurück und schlug schließlich mit 6:2 und 6:4 zurück. Im Finale war schließlich gegen die Nummer drei des Turniers und ebenfalls Lokalmatador Helmut Fellner kein Kraut gewachsen. Der Amstettner musste im Gegensatz zu Auer nie über drei Sätze gehen, war schließlich der souveränere sowie fittere Spieler und triumphierte mit 6:4 und 6:2. Am Weg ins Finale schlug der Fellner unter anderem den Purgstaller Andreas Scharner und den Waidhofner Bundesligisten Lukas Sieghartsleitner.

Auch im B-Bewerb schrammten die Purgstaller nur knapp am Titelgewinn vorbei. Florian Ditzer spielte sich nach Siegen gegen Arthur Theuretzbacher (Steinakirchen) und Gerhard Gruber (Aschbach) ohne Probleme bis ins Finale vor, wo jedoch gegen Richard Simmer (Biberbach) der Siegeszug zu Ende ging.