Scheibbs

Erstellt am 09. August 2016, 04:35

von NÖN Redaktion

Tennisspieler des TC Scheibbs wieder erfolgreich. Michael Weinberger kürt sich erneut zum Vereinsmeister. Karin Franz siegt erstmals bei den Damen.

 |  privat/Ressl

Die Scheibbser Vereinsmeisterschaften zeigten einmal mehr, dass in der Bezirkshauptstadt großes Tennis geboten werden kann.

Vor allem bei den Herren war die Dichte enorm. Viele hochklassige und spannende Matches gab es so für die zahlreich gekommenen Tennisfans zu bestaunen.

Michael Weinberger war nicht zu schlagen

Dennoch war einmal mehr einer nicht zu schlagen. Die Rede ist von Michael Weinberger. Der Serienvereinsmeister marschierte als Nummer eins gesetzt durch den Bewerb und musste keinen einzigen Satz abgeben. Besonders im Finale zeigte er mit enormem Tempo von der Grundlinie auf, konnte so seinen Gegner Harald Michalko dominieren und 6:1, 6:2 gewinnen.

 Bei Letzterem war jedoch durch die langandauernde Halbfinalpartie gegen Sebastian Ressl, welche im dritten Satz entschieden wurde, bereits ein Kräfteverschleiß zu erkennen. Neben Ressl erreichte auch Florian Reschinsky den dritten Platz.

Karin Franz als Premierensiegerin

Bei den Damen gab es im Gegensatz zu den Herren eine Premierensiegerin. Die für Gresten spielende Karin Franz setzte sich doch etwas überraschend durch.

Nach souveräner Vorstellung in der Gruppenphase und im anschließenden Halbfinale gegen Hermine Weinbrenner, konnte sie sich gegen die große Favoritin und Titelverteidigerin Alin Rolek durch taktisch kluges Tennis in drei Sätzen durchsetzen. Auf den dritten Plätzen folgen Hermine Weinbrenner und Karin Hiesberger.

In einem stark besetzten B-Bewerb konnte sich schließlich Stefan Hörhan gegen Günther Kalteis durchsetzen.