Erstellt am 03. November 2015, 05:17

Wieselburg biegt den Tabellenführer. Zweiergarnitur der Braustädter schlug Baden mit 6:2. Bei der Einsergarnitur überzeugte lediglich Gregor Karner.

 |  NOEN

Bundesliga C1.  WIESELBURG II - BADEN 6:2. Die Braustädter entthronten Spitzenreiter Baden und haben nun gute Chancen auf den Herbstmeistertitel. Sowohl Andreas Zettl in der Freien Partie (53:49) als auch Fritz Bauer in der Disziplin Cadre 35/2 (82:52, 25 Aufnahmen) mussten hart für den Sieg arbeiten. Wolfgang Karner legte in der Einbandpartie los wie aus der Pistole geschossen und kam somit in weiterer Folge nicht mehr in Bedrängnis (80:49, 25). Die sensationellste Begegnung des Tages war allerdings die Dreibandpartie. Badens Hannes Polt spulte in 11 Aufnahmen 30 Points herunter (Durchschnittt: 2,727). Da reichten die hervorragenden 15 Points in 11 Aufnahmen von Wieselburgs Martin Hammer leider nicht ganz.

Bundesliga A2. WR. NEUSTADT I - WIESELBURG I 6:2. Lediglich Gregor Karner holte mit einem 400:295 (12) in der Freien Partie Punkte für Wieselburg. Gegen die beeindruckenden Leistungen der Gastgeber in den Disziplinen Cadre 35/2, Einband und Dreiband war für Gerhard Steiner, Helmut Gröbner und Dieter Gröbner hingegen nichts zu holen.

MARIAHILF I - WIESELBURG I 6:2. Auch im zweiten Auswärtsspiel sah es nicht viel anders aus. Karner besiegte in der Freien Partie den Ranglistenersten Daniel Bichler mit 400:287 in vier Aufnahmen. Er beendete die Partie mit einer starken Serie von 390 Points. Steiner, Gröbner und Ersatzspieler Gerhard König waren in ihren Partien hingegen erneut chancenlos.