Erstellt am 09. Februar 2016, 05:03

von NÖN Redaktion

Youngsters glänzten. Äußerst erfolgreich gestalteten die Nachwuchsteams der ASKÖ Volksbank Purgstall kürzlich ihr Heimturnier. Mit Gold und Bronze für die Gastgeber endete kürzlich das Heimturnier der ASKÖ Volksbank Purgstall.

Gold, Bronze und Blech. Die Bilanz der Youngsters der ASKÖ Volksbank Purgstall bei ihrem Heimturnier konnte sich sehen lassen.  |  NOEN, privat/ Hofmarcher

Zwölf Teams kämpften in zwei Leistungsklassen jeweils um den Turniersieg, der in Klasse I schlussendlich an die Hausherrinnen ging.

Purgstalls Einsergarnitur, bestehend aus Maria Scharner, Amelie Frais und Anja Hofmarcher, setzte sich in ihren Gruppenspielen sowohl gegen die Mädchen aus Aschbach (20:14, 21:19) als auch gegen die Burschen aus Waidhofen/Ybbs (21:29, 20:18) durch. Betreuerin Renate Hofmarcher verriet: „Sprungservice und druckvolle Angriffe brachten die entscheidenden Punkte.“ Im Kreuzspiel um den Einzug trafen Purgstalls Einser- und Zweiergarnitur aufeinander.

Das Zweierteam, bestehend aus Kathi Zehetner, Tanja Putzenlechner, Lorena Brandhofer und Vanessa Schmutz, hatte sich in ihrer Gruppe gegen die Waidhofner Mädchen durchgesetzt (16:20, 13:20). Gegen die Aschbacher Buben zogen sie allerdings den Kürzeren. Und auch im Halbfinale hatten sie gegen ihre Vereinskolleginnen das Nachsehen. Das spannende Endspiel zwischen Purgstalls Einsergarnitur und Waidhofens Burschen endete nach drei hart umkämpften Sätzen mit einem Sieg für die Gastgeberinnen. Purgstall II belegte Rang vier.

In der Leistungsklasse II schlug sich Purgstalls Dreiergarnitur gut. Elisa Gamsjäger, Nina Erndl und Diana Tiefenbacher zeigten gute Spielzüge und entschieden das kleine Finale gegen die Amstettner Burschen für sich.