Erstellt am 16. Juni 2016, 12:04

von Lukas Hintersteiner

Die Mayers sind auf Österreich angewiesen. Die Achtelfinal-Tickets der Eggenburger Christoph und Manfred Mayer sind nur gültig, wenn Österreich aufsteigt.

Sind schon perfekt ausgestattet und im Reisefieber: die Eggenburger Manfred (links) und Christoph Mayer. Foto: privat  |  NOEN, privat

Weg von der Couch – rein in den Flieger. USV Kühnring-Trainer Christoph Mayer tauscht am Samstag (25. Juni) seinen Wohnzimmer-Sitzplatz gegen ein Flugzeug-Ticket ein und macht sich mit einer vierköpfigen Reisegruppe auf den Weg nach Frankreich.

„Das Hotel in Monaco ist bereits gebucht. Auch die Karten für das Achtelfinal-Spiel des ÖFB-Teams liegen schon griffbereit“, freut sich Mayer auf die Europameisterschaft.

„Fiebern dem fünftägigen Trip schon entgegen“

Im Besitz des „Follow Your Team-Tickets“ ist Mayer jedoch auf Siege des Nationalteams angewiesen. „Unsere Karten sind nur dann gültig, wenn sich Österreich auch tatsächlich für das Achtelfinale qualifiziert“, verrät Mayer mit leichten Bauchschmerzen.

Sollte für die österreichischen Kicker aber bereits in der Vorrunde Endstation sein, hat der Eggenburger vorgesorgt: „Wir haben natürlich eine Storno-Versicherung abgeschlossen. Aber die werden wir nicht brauchen, denn unsere Jungs schaffen sicher den Aufstieg ins Achtelfinale.“

Neben dem Kühnring-Coach werden auch Vater Manfred Mayer (Trainer des ASV Schrems), Rehberg-Keeper Hans Peter Pressler und Andreas Günther (Präsident des USC Seitenstetten) im Flieger Platz nehmen.

„Eine lustige Truppe, wir fiebern dem fünftägigen Trip schon entgegen. Neben der EM werden wir auch Sightseeing machen und das gute Essen in Frankreich genießen“, so Mayer, der sich eventuell auch noch ein weiteres Match live ansehen wird: „Nizza ist nur ein Katzensprung von Monaco entfernt, ich hoffe, wir bekommen dort noch Karten für eine Partie.“