Erstellt am 16. Juni 2016, 11:39

von Sandra Frank und Ulrike Grünauer

EM, Sonnwende & Sommerfest. Die Tänzerinnen des UTT Hollabrunn sind auf spannende Fußballmatches eingestellt. Die Eitzersthaler Feuerwehr ebenso.

Bei der letzten Show des Union Tanzteams Hollabrunn waren unter anderem tanzende Pilze zu sehen. Bei der Sommershow dreht sich alles um den Sport – allen voran natürlich Fußball. Foto: UTT  |  NOEN, UTT Hollabrunn

Das Sommerfest des Union Tanzteams (UTT) Hollabrunn fällt heuer auf kommenden Samstag, dem 18. Juni. Beginn ist um 18.30 Uhr. Eingefleischte Fußballfans wissen: Hier spielt die österreichische Nationalmannschaft gegen Portugal.

„Das wissen wir natürlich und haben vorgesorgt“, sagt Birgit Kaim vom UTT. Direkt im Anschluss an die Tanzdarbietungen wird das Match live übertragen.

Und weil der Tag der Sommershow eben auf den Tag eines EM-Spiels fällt, dreht sich auch die Tanzshow rund um das Thema Sport. So wird auch das Publikum am Platz vor dem Südfoyer des Hollabrunner Stadtsaals in die richtige Stimmung für die Live-Übertragung um 21 Uhr gebracht.

Unterschiedliche Sportarten sind bei den Tänzen vertreten: Der Winter wird in der UTT-Show mit Skifahren vertreten sein, aber auch Elemente aus dem Boxsport oder der Akrobatik sind zu erkennen.

Nach sportlichen Tänzen folgt Live-Übertragung

„Fußball darf an diesem Abend natürlich nicht fehlen“, schmunzelt Kaim. Wie die Tänzer die Welt des Sports in ihren Choreographien umgesetzt haben, das können die Zuschauer kommenden Samstag selbst erleben. Und wie es sich für einen richtig sportlichen Abend gehört, haben die Tänzer für das leibliche Wohl der Gäste ebenfalls vorgesorgt.

Wer den Match-Abend nicht in Hollabrunn verbringen möchte, kann nach Eitzersthal ausweichen. Dort ist die Feuerwehr für ein einzigartiges Fußballerlebnis zuständig: Am 18. Juni wird zur Sonnwendfeier geladen (Beginn: 17 Uhr), mit Feldmesse und Fahrzeugsegnung. In der Festhalle wird auf einer 36 Quadratmeter großen Leinwand das Spiel ebenfalls live übertragen.

Spanferkel, Barbetrieb und Bieranstich lassen richtige Fußballatmosphäre aufkommen. Bei all dem Trubel um die Europameisterschaft wird aber der eigentliche Anlass des Festes nicht vergessen: Um 21.30 Uhr startet der Fackelzug, der mit einem Feuerwerk seinen krönenden Abschluss findet. Danach darf natürlich in der Festhalle weiter geschaut werden.