Erstellt am 22. Juni 2016, 21:22

Vier von fünf EM-Debütanten im Achtelfinale. Die Fußball-EM-Neulinge feiern ein beeindruckendes Debüt auf der EURO-Bühne. Gleich vier der fünf Premieren-Teilnehmer haben beim Turnier in Frankreich das Achtelfinale erreicht.

 |  APA/dpa

Nach Wales, Nordirland und der Slowakei machte auch Island mit einem 2:1-Sieg über Österreich den Sprung in die Runde der besten 16 Teams perfekt.

 

Das eindrucksvollste Debüt lieferte Wales mit zwei vollen Erfolgen (2:1 gegen die Slowakei und 3:0 gegen Russland) sowie dem Sieg in der Gruppe B. Island blieb in der Österreich-Gruppe F wie der punktgleiche Sieger Ungarn mit einem Sieg und zwei Remis ungeschlagen und kam als Zweiter weiter. Nordirland und die Slowakei profitierten dagegen als Gruppendritte vom neuen EM-Modus.