Erstellt am 08. Oktober 2015, 10:27

von Peter Sonnenberg

Kreuzstetten nimmt Herausforderung an. Der Vizemeister will Tabellenführer Kleinharras dicht auf den Fersen bleiben.

Grund zum Jubeln. Nach dem Last-Minute-Sieg über Michelstetten wollen die Kettlasbrunner auch gegen Pellendorf gewinnen.  |  NOEN, Leopold Babitsch
Nach der vorwöchigen Aussagen von Kleinharras Spielertrainer Stefan Orthofer („Niemand kann uns schlagen“) schlugen Erich Brim und seine Kreuzstettner zurück: Mit einem überragenden 7:1 gegen Siebenhirten feierte der Vizemeister aus der Vorsaison bereits den fünften Sieg in Folge – erzielte dabei 27 (!) Treffer. „Ich glaube, wir können Kleinharras sehr wohl fordern.“ Alle fiebern schon dem großen Schlager am 24. Oktober entgegen, wenn es zum direkten Duell kommt. Bis dahin spielt Kreuzstetten am Samstag in Ginzersdorf, während Kleinharras am Sonntag Ginzersdorf empfängt.

Spannender Kampf um Platz drei

Hinter den beiden Top-Teams entsteht schön langsam, aber sicher eine Lücke. Dafür gibt es aber ein Hauen und Stechen um den dritten Platz: Fünf Mannschaften sind nur durch einen Punkt getrennt. Die schwerste Aufgabe haben die Hüttendorfer mit Kreuzstetten. Die Neuruppersdorfer (in Siebenhirten) und Kettlasbrunner (in Pellendorf) stehen dagegen vor lösbaren Aufgaben. „Aber Vorsicht, die Pellendorfer haben am Wochenende den ersten Punkt geholt. Wir dürfen sie auf keinen Fall unterschätzen“, warnt Trainer Jürgen Hollaus.

Die bisher so überraschend starken und überzeugenden Gnadendorfer müssen nach Michelstetten, hoffen auf die Rückkehr von Goalgetter Manuel Schmidt. „Mit ihm sind wir vorne durchschlagskräftiger“, weiß Obmann Rainer Schmidt. Nach nur drei Punkten aus den letzten drei Spielen wollen die Schletzer in Prinzendorf wieder den Anschluss nach oben finden und weiter im Kampf um den Podiumsplatz dabei bleiben.

3. Klasse Region Mistelbach

Rang Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1   Kleinharras 7 7 0 0 38:6 32 21
2   Kreuzstetten 8 6 0 2 33:12 21 18
3 (+3) Hüttendorf 7 4 1 2 20:12 8 13
4 (+3) Kettlasbrunn 7 4 1 2 20:20 0 13
5   Neuruppersdorf 8 4 1 3 24:30 -6 13
6 (-3) Gnadendorf 7 4 0 3 18:18 0 12
7 (-3) Schletz 8 4 0 4 20:21 -1 12
8   Prinzendorf 7 2 2 3 14:18 -4 8
9   Michelstetten 8 2 1 5 20:23 -3 7
10   Siebenhirten/Weinv. 8 2 1 5 19:28 -9 7
11   Ginzersdorf 8 2 0 6 14:36 -22 6
12   Pellendorf 7 0 1 6 13:29 -16 1

Die nächste Runde:

Samstag, 15.30 Uhr: Siebenhirten/Weinv. - Neuruppersdorf (Gross), Hüttendorf - Kreuzstetten (Borucki).

Sonntag, 15 Uhr:Kleinharras - Ginzersdorf (Keraschvili); 15.30 Uhr: Michelstetten - Gnadendorf (Glassl), Prinzendorf - Schletz (Özdogan), Pellendorf - Kettlasbrunn (Halefoglu).

Live-Ticker, Spielberichte, Fotogalerien und Analysen zu allen NÖ Spielklassen auf: meinfussball.at

Spielberichte und Hintergrundstories finden Sie auch in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper