Erstellt am 10. September 2015, 01:57

von David Aichinger und Bernhard U. Wieser

"Es könnte mein letztes Spiel sein". Zistersdorf-Trainer Mario Kosik sieht seine Position vor der Fahrt nach Ladendorf gefährdet.

Grätsche. Santtu Uusitalo (rechts) gewann mit Deutsch-Wagram gegen Spannberg. Bei den Verlierern steigt damit der Druck, lediglich ein Zähler steht bisher zu Buche.  |  NOEN, Joe Fuchs
Vier Punkte hat Aufsteiger Zistersdorf in seinen bisherigen fünf Auftritten eingefahren. Sicher unter par, aber auch nicht katastrophal. Zuletzt gab es Sieg, Unentschieden und Niederlage - in dieser Reihenfolge. Das 0:3 gegen Angern dürfte aber dennoch für Nervosität gesorgt haben. Trainer Mario Kosik spürt vor dem samstägigen Auftritt in Ladendorf jedenfalls Druck auf seine Person: "Bei einer Niederlage könnte es mein letztes Spiel sein. Also geht es um sehr viel." Dennoch bleibt der Coach realistisch: "Nach den letzten Spielen kann unser Ziel nur sein, zu punkten." Wie schnell es wieder in die andere Richtung gehen kann, zeigten besagte Angerner. Vor dem Sieg in Zistersdorf war man Pirawarth zuhause noch 1:4 unterlegen. Jetzt ist man nach Verlustpunkten schon wieder Tabellenführer. Am Sonntag kann Angern gegen den tatsächlichen Spitzenreiter Großkrut seine Ambitionen bestätigen.

Kreuttal: Topmotiviert und mit Fokus auf die Defensive

Eingequetscht zwischen diesen beiden Teams sind für den Moment Kreuttal und Eckartsau. Zweitere sind diese Woche spielfrei. In Kreuttal ist nach dem 7:0 in Kronberg alles eitel Wonne. Am Freitag geht es gegen Großengersdorf. "Jetzt sind wir natürlich zusätzlich motiviert, wir strotzen vor Selbstvertrauen", schickt Trainer Adolf Meyer voraus, der Großengersdorf zuletzt persönlich auf die Beine blickte: "Eine gute Mannschaft, mit guten Einzelspielern. Wir wollen aber den Schwung mitnehmen und einen Lauf starten. Offensiv sind wir gut drauf. Unser Ziel ist, endlich auch daheim stabil zu stehen."

Hauskirchen-Plan für Spannberg: "Die müssen wir schlagen"

Bad Pirawarth-Trainer Christian Gindl hat die Niederlage gegen Freund Mario Dolejschek (Ladendorf) schon abgehakt, blickt nur noch auf die Partie bei Aufsteiger Ulrichskirchen: "Wir wollen zurück zur alten Form finden. Unser Ziel sind drei Punkte. Immer, deshalb spielen wir Fußball. Wir müssen allerdings mehr mit Kopf spielen als zuletzt." Auswärts klappte das bisher ohnehin besser: Vier Punkte aus zwei Spielen. Ulrichskirchen hat nach zwei Siegen nun auch schon zweimal verloren, war zuletzt spielfrei. Das reicht, um bisher vor fünf anderen Teams zu liegen.  Neben Pirawarth und Zistersdorf sind das Hausbrunn, Spannberg und Kronberg.

Hausbrunn trifft am Sonntag auf Deutsch-Wagram, Spannberg empfängt am Freitag Hauskirchen. Gäste-Sektionsleiter Franz Trötzmüller blickt voraus: "Spannberg ist ein harter, robuster Gegner. Es wird schwierig, aber bei allem Respekt für den Gegner, die müssen wir schlagen. Ohne Ausrede." Trötzmüller sprach zudem vom Auftakt in die "Wochen der Wahrheit", die den Kurs für den weiteren Saisonverlauf vorgeben sollen. Gleiches gilt wohl für den nächsten Auftritt von Schlusslicht Kronberg in Poysdorf. Nach dem 0:7 im Derby gegen Kreuttal ist Feuer am Dach. Null Punkte aus vier Spielen? Das muss sich schleunigst ändern...
 

1. Klasse Nord

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Großkrut 5 3 2 0 14:8 6 11
2 Kreuttal 5 3 1 1 17:6 11 10
3 Eckartsau 5 3 1 1 8:5 3 10
4 Angern 4 3 0 1 11:6 5 9
5 Poysdorf 5 2 3 0 9:7 2 9
6 Ladendorf 4 3 0 1 9:8 1 9
7 Deutsch Wagram 5 2 1 2 6:6 0 7
8 Hauskirchen 5 2 1 2 10:11 -1 7
9 Großengersdorf 4 2 0 2 8:5 3 6
10 Ulrichskirchen 4 2 0 2 6:6 0 6
11 Bad Pirawarth 5 1 2 2 9:8 1 5
12 Zistersdorf 5 1 1 3 8:12 -4 4
13 Hausbrunn 5 1 1 3 8:13 -5 4
14 Spannberg 5 0 1 4 3:12 -9 1
15 Kronberg 4 0 0 4 2:15 -13 0

 


Die nächste Runde:

Freitag, 19.30 Uhr: Ulrichskirchen - Bad Pirawarth (F. Schwarzl; J. Strasser); 20 Uhr: Kreuttal - Großengersdorf (O. Fluch; Babuscu), Spannberg - Hauskirchen (Sulejmanovic; L. Wandl).

Samstag, 16.30 Uhr: Ladendorf - Zistersdorf (Kurnaz; M. Wind), Poysdorf - Kronberg (Krzalic; A. Gross).

Sonntag, 16.30 Uhr: Angern - Großkrut (Pischl; Pachhammer), Hausbrunn - Deutsch Wagram (S. Reiss; Semerad).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper