Erstellt am 30. September 2015, 15:54

von Peter Sonnenberg

Auf dem besten Weg zurück. Neudorf träumt vom Titel und der Gebietsliga-Rückkehr.

Wo ist der Ball? Niederleis, hier Martin Mihalik (li.) und Alex Ulbinger, und Langenzersdorf (mit Marco Bayer), suchen noch ihren Platz in der Liga.  |  NOEN, Heinz Schöfmann

Der neue Fußball-Fancorner der NÖN! Alle Ligen in NÖ – Herren, Damen und Jugend! Klick dich rein:  www.meinfussball.at

Werde Fan auf  facebook !

Nach dem ersten Viertel der Meisterschaft steht der FC Neudorf an der Tabellenspitze – sechs Siege und nur eine Niederlage. Nach dem bitteren Abstieg aus der Gebietsliga 2011 ist es seitdem das erklärte Ziel der fußballverrückten Neudorfer wieder dorthin zurückzukehren. Nächster Schritt ein Sieg in Langenzersdorf am Samstag: „Sie sind eine Wundertüte, aber wenn wir unsere Leistung abrufen, bin ich optimistisch“, so Sektionsleiter Gerald Legat.

Absteiger Spillern ist momentan erster Verfolger, in Hausleiten soll die 2:3-Heimschlappe gegen Ernstbrunn ausgemerzt werden: „Da haben wir uns nicht auf die Witterungsbedingungen einstellen können“, seufzte Spillerns Sektionsleiter Gerhard Sturm.

Mauerbachs „Lewandowski“ schlug zu

Die Überraschungsmannschaft der Liga ist aktuell Mauerbach. Als Tabellendritter steht man so gut wie nie, hat mit Muckendorf zudem eine lösbare Aufgabe auf eigener Anlage: „Trainer Juanito Palla hat die richtige Mischung gefunden, so kann es weitergehen“, strahlte Obmann Gerald Schober. Der sich auch auf seinen überragenden Torjäger Dragisa Marisavljevic verlassen kann. „Dragisa ist der Lewandowski aus Mauerbach.“

Auch noch ein Wörtchen im Kampf um den Meistertitel mitreden wollen die Bisamberger, auf die der schwere Gang nach Ernstbrunn wartet: „Da wollen wir endlich treffen, denn gegen Wullersdorf sind wir nur an uns selbst und am unglaublich starken Wullersdorfer Goalie gescheitert“, so Sektionsleiter Franz Holzer. Aufsteiger Leitzersdorf empfängt Niederleis, der zweite Neuling aus Nappersdorf muss nach Stronsdorf. Für Beide eine schwere Aufgabe. Vergangenes Wochenende trennten sich die beiden Novizen 2:2-Unentschieden: „Wir freuen uns natürlich über den Punkt. Wahrscheinlich mehr als Leitzersdorf“, so Nappersdorf-Sektionsleiter Reinhard Krysl.

Abgeschlossen wird die Runde mit dem Heimspiel der Wullersdorfer gegen Unterstinkenbrunn. „Wir wollen wir zu Hause endlich wieder voll punkten und Tore erzielen“, so die Marschoute von Obmann Markus Semmelmeyer. Aber Vorsicht: Die Gäste kommen mit dem ersten Saisonsieg im Gepäck und sind wieder voller Selbstvertrauen.

1. Klasse Nordwest

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Neudorf 7 6 0 1 21:5 16 18
2 Spillern 7 5 0 2 14:7 7 15
3 Mauerbach 7 4 1 2 18:14 4 13
4 Ernstbrunn 7 4 1 2 11:10 1 13
5 Niederleis 7 3 3 1 22:13 9 12
6 Bisamberg 7 3 2 2 17:9 8 11
7 Wullersdorf 7 3 2 2 15:18 -3 11
8 Hausleiten 7 3 1 3 13:12 1 10
9 Langenzersdorf 7 3 0 4 16:15 1 9
10 Stronsdorf 7 2 1 4 13:16 -3 7
11 Muckendorf 7 2 1 4 15:21 -6 7
12 Nappersdorf 7 1 2 4 5:13 -8 5
13 Leitzersdorf 7 1 1 5 8:19 -11 4
14 Unterstinkenbrunn 7 1 1 5 11:27 -16 4

Die nächste Runde:

Freitag, 19.30 Uhr: Wullersdorf - Unterstinkenbrunn (Toiflhart; Steininger).

Samstag, 15.30 Uhr: Hausleiten - Spillern (Zeinzinger; Mostböck); 15 Uhr: Mauerbach - Muckendorf (H. Friedl; E. Schmid); 16.30 Uhr: Langenzersdorf - Neudorf (Anzböck; M. Göschl); 18.30 Uhr: Stronsdorf - Nappersdorf (F. Janik; Ehrentraut).

Sonntag, 15.30 Uhr: Ernstbrunn - Bisamberg (Özdogan; Barmaksiz), Leitzersdorf - Niederleis (Kadic; M. Göschl).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper