Erstellt am 23. September 2015, 15:44

von Peter Sonnenberg

Kann Ahissan Neudorf stürzen?. Hausleiten hofft im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer auf Goalgetter Thierry Ahissan.

Weg vom Tabellenkeller. Unterstinkenbrunn will die "Rote Laterne" abgeben.  |  NOEN, Claus Stumpfer
Der FC Neudorf spielte sich zuletzt endgültig in die Rolle eines Titelanwärters. Da musste auch Sektionsleiter Gerald Legat aufhören tiefzustapeln: „Ich kann und will jetzt nicht mehr verneinen, dass wir einer der Kandidaten auf den Meistertitel sind.“ Gegen Hausleiten soll die Tabellenführung verteidigt werden: „Thierry Ahissan auszuschalten wird die halbe Miete sein. Aber es gehört noch mehr dazu.“ Der ivorische Goalgetter der Hausleitner führt ja mit zehn Treffern die Torschützenliste an. Sein Trainer Walter Pöltl ist pessimistisch: „Wenn wir so unsicher wie in der letzten Runde spielen, dann werden wir da keine Punkte mitnehmen.“

Spillern will seine Siegesserie fortsetzen

Ex Aequo an der Spitze mit den Neudorfern liegt Absteiger Spillern – fünf Siege aus den letzten fünf Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Ernstbrunn sollte da kein Stolperstein, auch wenn Sektionsleiter Gerhard Sturm warnt: „Sie haben eine starke Mannschaft. Das erkennt man spätestens an den bisherigen Ergebnissen.“

Dahinter folgt ein Hauen und Stechen um die weiteren Plätze, den Dritten und Elften trennen nur drei (!) Punkte. Spannend das Duell von Vizemeister Bisamberg gegen Wullersdorf: „Das sind doch genau die Spiele auf die wir hinarbeiten. Wegen solcher Spitzenspiele spielt man Fußball!“, freut sich Bisambergs Sektionsleiter Franz Holzer schon auf das Schlagerspiel. Die bisherige Überraschungsmannschaft Mauerbach muss zu Stronsdorf, das langsam auf Touren kommt, was Obmann-Stellvertreter Johannes Bischinger freut: „Mauerbach ist gut gestartet. Wir erhoffen uns trotzdem einen Sieg.“

Unterstinkenbrunn will „Rote Laterne“ abgeben

Trotz des letzten Platzes ist die Stimmung bei den Unterstinkenbrunnern nicht schlecht, wie Trainer Manfred Augustin weiß: „Ich habe das Gefühl, das gegen Muckendorf der Umschwung kommt.“ Auch Aufsteiger Leitzersdorf will nach drei Pleiten hintereinander gegen Nappersdorf den Weg aus der Krise finden. Doch deren Sektionsleiter Reinhard Krysl gibt sich kämpferisch: „Leitzersdorf ist ein großer Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt. Zu Hause müssen wir gewinnen, damit wir uns ein wenig absetzen können.“

Den Abschluss der Runde bildet das Duell Niederleis gegen Langenzersdorf: „Langenzersdorf ist eine Mannschaft die vorne mitspielen wird. Da müssen wir wieder voll da sein“, fordert USV-Trainer Klaus Oberndorfer.

1. Klasse Nordwest

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Neudorf 6 5 0 1 17:5 12 15
2 Spillern 6 5 0 1 12:3 9 15
3 Bisamberg 6 3 1 2 17:9 8 10
4 Hausleiten 6 3 1 2 13:8 5 10
5 Mauerbach 6 3 1 2 15:13 2 10
6 Ernstbrunn 6 3 1 2 7:8 -1 10
7 Wullersdorf 6 3 1 2 15:18 -3 10
8 Niederleis 6 2 3 1 18:10 8 9
9 Langenzersdorf 6 3 0 3 13:11 2 9
10 Stronsdorf 6 2 1 3 12:13 -1 7
11 Muckendorf 6 2 1 3 12:17 -5 7
12 Nappersdorf 6 1 1 4 3:11 -8 4
13 Leitzersdorf 6 1 0 5 6:17 -11 3
14 Unterstinkenbrunn 6 0 1 5 7:24 -17 1
 

Die nächste Runde:

Freitag, 19.30 Uhr: Bisamberg - Wullersdorf (Marik; M. Coskun, M. Wind), Spillern - Ernstbrunn (S. Celik; Semerad, A. Klement); 20 Uhr: Neudorf - Hausleiten (S. Deutenhauser; G. Ehrentraut), Stronsdorf - Mauerbach (L. Jell; Dye).

Sonntag, 16 Uhr: Nappersdorf - Leitzersdorf (Wolfram; Glaser), Niederleis - Langenzersdorf (Matsch; F. Pohl), Unterstinkenbrunn - Muckendorf (Kadic; G. Ehrentraut).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper