Erstellt am 23. September 2015, 15:31

von NÖN Redaktion

Meister-Coach tritt zurück. Nach dem 2:5 gegen Oberwaltersdorf gab Fischau-Coach Daniel Kohn seinen Rücktritt bekannt.

Zoran Radulovic und seine Pottschacher sind weiterhin ungeschlagen.  |  NOEN, Alexander Wastl
Drei Gegentore in den letzten zehn Minuten und der letzte Tabellenplatz: Für Daniel Kohn war es Zeit zu gehen. Mit Bad Fischau dominierte er die 2. Klasse Steinfeld nach Belieben, nun könne er nicht mehr die notwendige Kraft aufbringen um die Fischauer aus der Krise zu holen. Der Rücktritt kam für die Spieler nicht überraschend, schon in der Vorwoche prophezeite Kohn im Falle einer Niederlage seinen Abgang.

Wer tritt das Kohn-Erbe an?

Trotz des missglückten Saisonstarts genoss Kohn aber nach wie vor großes Ansehen bei den Fischau-Anhänger, unter denen der Rücktritt einen kleinen Schock auslöste. Die große Frage: Wer übernimmt die angeschlagenen Fischauer? Zahlreiche Namen geistern in der Kurstadt umher, einer davon ist Jürgen Burgemeister. Seines Zeichens Fast-Meistermacher der Wiener Neustädter Amateure in der 2. Landesliga Ost. Ende der Woche soll bereits ein neuer Trainer feststehen.

Winzendorf in starker Form

Bei einem anderen Steinfeld-Verein regiert derzeit die positive Stimmung. Nach einem schwierigen ersten Jahr mischt die Mahrer-Elf derzeit im Spitzenfeld mit. Beim 3:2-Sieg über Grimmenstein bewiesen die Winzendorfer Moral, als ein 0:2-Rückstand noch gedreht wurde.

Der Aufstieg kommt nicht von ungefähr: Winzendorf traf in den letzten beiden Transferperioden mit der Verpflichtung von Jan Juska, Mathias Pühringer und zuletzt Ahmed Elshazli gute Entscheidungen. Letzterer war mit zwei Treffern gegen Grimmenstein hauptverantwortlich für den Sieg.

Pottschach nicht zu schlagen

"Bei uns verlieren sie das erste Mal", versprach Ebreichsdorf II-Trainer Christopher Maucha. Doch die "Nuss" Pottschach ist weiterhin nicht zu knacken. Bei dem Spiel auf Augenhöhe profitierte die Mannschaft von Harald Bock von einem Ausschluss der Gastgeber. Keine fünf Minuten später traf Zoran Radulovic mit einer der ersten Pottschach-Möglichkeiten zur Führung. Ebreichsdorf warf alles nach vorne, nach Ballverlust machte Pottschachs Stögerer mit dem 2:0 aber alles klar.

1. Klasse Süd

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Pottschach 7 5 2 0 18:5 13 17
2 Hirschwang 7 3 3 1 15:10 5 12
3 Pitten 7 2 5 0 15:10 5 11
4 Winzendorf 6 3 2 1 10:6 4 11
5 Aspang 6 3 2 1 11:10 1 11
6 Wiesmath 7 2 4 1 15:11 4 10
7 Krumbach 6 3 1 2 11:12 -1 10
8 Grimmenstein 7 3 0 4 16:16 0 9
9 Ebreichsdorf KM II 7 2 2 3 13:15 -2 8
10 Oberwaltersdorf 7 2 1 4 16:19 -3 7
11 Hochwolkersdorf 7 1 4 2 11:17 -6 7
12 Leobersdorf 6 1 3 2 9:10 -1 6
13 Weissenbach 6 1 2 3 8:10 -2 5
14 Sollenau KM II 6 1 1 4 7:17 -10 4
15 Bad Fischau 6 1 0 5 7:14 -7 3
 

 


Die nächste Runde

Freitag: Sollenau II - Pitten (D. Müller); 19.30 Uhr: Weissenbach - Ebreichsdorf II (Zendeli), Wiesmath - Bad Fischau (Toran; R. Achobadze).

Samstag, 16 Uhr: Leobersdorf - Grimmenstein (S. Reiss; Stampf), Oberwaltersdorf - Krumbach (M. Knöbel; M. Köse), Pottschach - Aspang (C. Mayrhofer; Gökdemir), Winzendorf - Hochwolkersdorf (M. Özmen; Borucki).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper