Erstellt am 10. September 2015, 01:57

von Mathias Schuster

Diese Klasse macht Freude. Tore, Emotionen, Diskussionen. Für den Fußballfan war am Wochenende wieder alles dabei.

Das Derby bot Gesprächsstoff: Kottes-Coach Rainer Eigner (li.) diskutierte mit Gutenbrunn-Funktionär Christian Barth (re.) über Raphael Rössls (im Hintergrund) Platzverweis.  |  NOEN, Mathias Schuster
Das Zwettler Bezirksderby zwischen Kottes und Gutenbrunn war nach dem Schlusspfiff in aller Munde. Mit Recht, denn vier rote Karten in einem Spiel sieht der Fußballfan nicht alle Tage. „Wenn einer den Bericht liest, denkt er sich: Vier Rote, was war denn da los? Genau gar nix war los“, war Kottes-Trainer Rainer Eigner über die Schiedsrichterleistung erbost. Zum verhängten Elfmeter für die Gäste gab es naturgemäß zwei Meinungen. „Ein Kontakt war da, also denke ich, dass man ihn geben kann“, sprach Gutenbrunns Obmann Wolfgang Pecksteiner.

Vitis setzte sich mit einem knappen Sieg gegen Pfaffenschlag in der Spitzengruppe fest, der Vizemeister blieb hingegen auch im vierten Spiel ohne Sieg.

Sallingberg: Null Punkte und ein Treffer

Dieses Kunststück schaffte auch Sallingberg, null Punkte und ein Treffer lautet die bisher magere Ausbeute der Pranjic-Elf, die beim 4:0-Sieg Nondorfs keinen Stich machte. „Wenn wir daheim wieder nicht gewinnen, kaufen wir glaube ich neue Trikots und hauen die blauen in die Tonne. Irgendeinen Strohhalm brauchen wir ja“, scherzte SC-Sektionsleiter Rainer Prokopec.

Ebenfalls vier Trümmerl kassierte Waldhausen. Als Weitras Daniel Zinke nach sieben Minuten zum zweiten Mal zum Jubel abdrehte, war die Partie bereits entschieden. „Viel weiter nach unten geht es in der Tabelle eh nicht mehr. Jetzt kanns also nur mehr nach oben gehen“, sprach Waldhausens Trainer Günter Öhlzelt.

Kautzen stellt die sicherste Abwehr

Die sicherste Abwehr der Liga kommt weiterhin aus Kautzen, nur zwei Treffer kassierte man in den ersten vier Partien. Der Angriff hingegen legte gegen Gastern den Minimalismus ab, kam zu einem 5:0-Heimsieg. Die Gäste verloren somit die Tabellenführung an Nondorf.

Die Verfolgergruppe ist mit Litschau komplett. Im Derby gegen Heidenreichstein lag die Bujdak-Elf schon mit 0:1 zurück, erkämpfte sich durch ein Liska-Doppelpack aber den wichtigen Sieg.

Aufsteigerduell zwischen Eibenstein und Dobersberg

Mit Spannung erwartete man am Wochenende das Aufsteigerduell zwischen Gastgeber Eibenstein und Dobersberg. Zwar gingen die Heimischen nach zehn Minuten bereits in Führung, doch Matchwinner David Longin traf mit drei Toren zu drei Punkten.

Gutenbrunn eröffnet die fünfte Runde mit dem Heimspiel gegen Eibenstein. Nach dem Horrorstart mit 14 Gegentoren aus den ersten beiden Runden erfing sich die Angerer-Elf, verzeichnete zuletzt zwei Siege.
Ein Krisenduell steht zwischen Pfaffenschlag und Waldhausen an. Beide Teams stehen derzeit bei lediglich drei Zählern, ebenso viele ergatterte auch Heidenreichstein. Ein Punktezuwachs scheint ausgerechnet bei den Scharfschützen aus Weitra (Anm.: 19 Tore in vier Spielen) aber unwahrscheinlich.

Interessante Aufgabe für Rainer Eigner

Eine interessante Aufgabe steht Rainer Eigner in Litschau bevor, mit den Rotsündern Jan Zich und Raphael Rössl fehlt den Kottesern die halbe Abwehr. Gut möglich dass der Gäste-Trainer auf einige unbekannte Namen setzt. „Warum auch nicht, die Jungen spielen zumindest unbekümmert.“

Im Mittelfeld der Tabelle kommt es zum Duell zwischen Dobersberg und Kautzen, Gastern empfängt Spitzenreiter Nondorf zum Kräftemessen. Vorerst noch in blauen Trikots trifft die Pranjic-Elf auf den SV Vitis. Gelingt ein Erfolgsmoment, könnte das Werkl in Sallingberg endlich ins Laufen kommen.

1. Klasse Waldviertel

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Nondorf 4 3 1 0 11:3 8 10
2 Weitra 4 3 0 1 19:3 16 9
3 Litschau 4 3 0 1 10:4 6 9
4 Vitis 4 3 0 1 9:8 1 9
5 Kautzen 4 2 1 1 9:2 7 7
6 Gastern 4 2 1 1 12:9 3 7
7 Dobersberg 4 2 0 2 13:15 -2 6
8 Gutenbrunn 4 2 0 2 6:17 -11 6
9 Kottes 4 1 1 2 11:14 -3 4
10 Eibenstein 4 1 1 2 5:9 -4 4
11 Pfaffenschlag 4 0 3 1 5:6 -1 3
12 Heidenreichstein 4 1 0 3 8:10 -2 3
13 Waldhausen/NÖ 4 1 0 3 9:15 -6 3
14 Sallingberg 4 0 0 4 1:13 -12 0

Die nächste Runde:

Freitag, 19.30 Uhr: Gutenbrunn - Eibenstein (Tiefenbacher; Zmeck).

Samstag, 16.30 Uhr: Dobersberg - Kautzen (S. Deutenhauser), Litschau - Kottes (L. Deimel), Pfaffenschlag - Waldhausen (K. Kainberger), Weitra - Heidenreichstein (Nuhanovic); 19.30 Uhr: Sallingberg - Vitis (Tembel; F. Mayr).

Sonntag, 16.30 Uhr: Gastern - Nondorf (A. Bayrakdar; G. Ratzberger).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper