Erstellt am 10. September 2015, 10:41

von Peter Führer

Mit dem Rücken zur Wand. Münichreither und St. Georgner hoffen auf die ersten Zähler, haben aber schwere Aufgaben vor sich. Spitzenreiter Gresten empfängt Petzenkirchen.

Petzenkirchen landete in der letzten Runde den ersten Sieg in der noch jungen Saison.  |  NOEN, Von Patrick Reithner
Nach der 2:4-Niederlage gegen Haag musste St. Georgen aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber Münichreith die Rote Laterne übernehmen. Jetzt ist das Derby gegen Blindenmarkt die nächste Chance, dem Negativlauf ein Ende zu setzen. Die Blindenmarkter können einen guten Saisonstart vorweisen, auch wenn die letztwöchige Niederlage gegen Purgstall schmerzte. Beim letzten Duell in Blindenmarkt gab es eine 2:2-Punkteteilung.

Keine Punkte für Münichreith

Auch Münichreith konnte noch keinen Punkt ergattern. Obwohl man gegen Biberbach vier Tore erzielte, ging die Partie mit 4:6 verloren. Nun hat man vor eigenem Publikum die nächste Chance auf einen Befreiungsschlag. Gegner Purgstall ist jedoch ein harter Brocken. Das Reissner-Team hält nach vier Spielen bei acht Zählern und feierte zuletzt einen 4:1-Erfolg gegen Blindenmarkt.

Der SC Gresten ist das Team der Stunde und bewies seine Formstärke mit einem 2:1-Auswärtssieg in Neustadtl. Jetzt darf die Mannschaft von Coach Leopold Frühwald wieder vor eigenem Publikum ran und bekommt es im einzigen Sonntag-Spiel mit Petzenkirchen zu tun. Petzenkirchen feierte mit einem 2:0-Sieg gegen Waidhofen in der Vorwoche den ersten Dreipunkter und will mit dem nächsten Erfolg einen weiteren Schritt nach oben machen.

Die letzten beiden Partien entschieden die Ybbsitzer mit 3:0 für sich. In der Vorwoche wies man den SKU Amstetten II mit diesem Ergebnis in die Schranken. Der Tabellenzweite trifft nun zuhause auf Neustadtl. Die Enengl-Elf wird alles daran setzen, die 1:2-Niederlage gegen Gresten vergessen zu machen und das Punktekonto (derzeit 4 Zähler) wieder aufzubessern. Das letzte Aufeinandertreffen ging mit 1:0 an Neustadtl.

Winklarn auf dem sechsten Rang

Winklarn liegt mit sieben Punkten derzeit auf dem sechsten Rang. Direkt gefolgt vom nächsten Gegner aus Biberbach (sechs Zähler, Tabellenplatz sieben). Mit einem vollen Erfolg könnten die noch ungeschlagenen Biberbacher den Sprung auf einen Top-Drei-Platz schaffen. Winklarn hingegen will nach zwei Auftaktsiegen, einem Unentschieden und zuletzt einer Niederlage wieder auf die Erfolgsspur zurück und ähnlich wie im Frühjahr 2015 (2:0-Sieg) gegen Biberbach drei Punkte einheimsen.

Während Waidhofen in Petzenkirchen 0:2 verlor, setzte sich Steinakirchen gegen Winklarn mit 3:0 durch. Damit überholte die Vogel-Elf die Engleder-Truppe zugleich in der Tabelle. Nun möchte Waidhofen im einzigen Freitag-Spiel der Runde zurückschlagen, wie beim letzten Freundschaftsspiel (3:0) als Sieger vom Platz gehen und so zumindest einen Platz gutmachen.

Haager drehten Rückstand in Sieg

Die Haager bewiesen gegen St. Georgen Moral und drehten einen 1:2-Rückstand noch in einen 4:2-Sieg um. Jetzt empfangen die Mannen von Wilfried Wimmer die angeschlagenen Amstettner. Der SKU II startete mit zwei Siegen in die Saison, ließ diesen Auftritten jedoch Niederlagen gegen Gresten (2:5) und Ybbsitz (0:3) folgen. Gegen Haag zog man zuletzt im Frühjahr mit 0:1 den Kürzeren.
 

1. Klasse West

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Gresten 4 3 1 0 11:6 5 10
2 Ybbsitz 4 2 2 0 7:1 6 8
3 Purgstall 4 2 2 0 8:3 5 8
4 Haag 4 2 1 1 12:9 3 7
5 Blindenmarkt 4 2 1 1 8:8 0 7
6 Winklarn 4 2 1 1 6:7 -1 7
7 Biberbach 4 1 3 0 13:11 2 6
8 Amstetten SKU KM II 4 2 0 2 8:9 -1 6
9 Steinakirchen 4 2 0 2 6:7 -1 6
10 SG SC/FC Waidhofen/Ybbs 4 1 1 2 6:6 0 4
11 Petzenkirchen 4 1 1 2 3:3 0 4
12 Neustadtl 4 1 1 2 5:9 -4 4
13 Münichreith 4 0 0 4 8:15 -7 0
14 St. Georgen/Y. 4 0 0 4 6:13 -7 0

Die nächste Runde:

Freitag, 19.30 Uhr: SG Waidhofen/Ybbs - Steinakirchen (Willhalm; K. Fasching, M. Stix).
Samstag, 16.30 Uhr: Blindenmarkt - St. Georgen/Y. (A. Kaiblinger; F. Schindler), Haag - Amstetten II (Karakas), Münichreith - Purgstall (Ünlü), Winklarn - Biberbach (Schwarzbuhler; M. Stix), Ybbsitz - Neustadtl (Nagbou; Sokoll).
Sonntag, 16.30 Uhr: Gresten - Petzenkirchen (G. Fuchs; Stalzer).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper