Erstellt am 14. Oktober 2015, 14:44

von Michael Salzer

Bradaric: "Wir bleiben vorne". Der Spitzenreiter aus Sieghartskirchen marschierte in Echsenbach weiter auf dem Weg zum Herbstmeister. Nur mehr die Weißenkirchner und Altenwörther hängen an den Fersen.

So jubelten die Altenwörther über ihren Heimsieg gegen den SV Horn II: Stefan Söllner erzielte schon Saison-Treffer Nummer sieben. Josip Bosnjak, Fabian Wagner und Romario Schinkels feierten mit ihm.  |  NOEN, Richard Marschik
Nur einen mageren Punkt haben die drei Vertreter aus dem Zwettler Bezirk in der 9. Runde gemeinsam erobert: Im Heimspiel gegen den Spitzenreiter aus Sieghartskirchen verteidigte sich der SC Hartl Haus zunächst gut und erfolgreich, kassierte nach der Pause aber drei Gegentore. Der USC Schweiggers verlor, mit der schlichtweg enttäuschenden Nullnummer in Raabs, vorläufig seinen Anspruch als Titelanwärter. „Dreieinhalb Gegentore aus Abwehrfehlern“ hat der USV Groß Gerungs laut Trainer Ante Plazibat bei der 1:4-Pleite in Rehberg produziert. „Die Körpersprache war eine Katastrophe, da kann man gleich daheim bleiben.“

Logische Resultate

Das Schlusslicht aus St. Martin lieferte bei der Nummer zwei aus Weißenkirchen nur eine halbe Überraschung ab, kassierte nach der 1:0-Pausenführung letztlich drei Gegentore. Wie es die Vorzeichen schon erahnen ließen, gab es bei Zwentendorf gegen Langenlois eine logische Punkteteilung (1:1). Logisch laut Tabellenstand waren auch die beiden Heimsiege von Gföhl (3:1 gegen Grafenwörth) und Altenwörth (4:2 gegen Horn II).

Gastgeber unter Druck

„Unser Ziel ist es, dass wir uns die Tabellenführung nicht mehr nehmen lassen“, so lautet die klare Ansage von Sieghartkirchen-Spielertrainer Amir Bradaric vor dem Heimspiel am Freitag (19.30 Uhr), und zwar gegen die nach wie vor starken Aufsteiger aus Gföhl. Noch am selben Abend müssen die Langenloiser ihr Heimspiel gegen Raabs gewinnen, falls sie wieder in die obere Tabellenhälfte vorrücken wollen.

Am Samstag gehen die Rehberger als klare Favoriten ins Heimspiel gegen den SC Hartl Haus Echsenbach. Abends steht der USC Schweiggers unter Druck: Gelingt der Heimsieg gegen Altenwörth nicht, so bleibt die Primus-Elf nur eine mittelmäßige. Wer ist Favorit im Match Weißenkirchen versus Grafenwörth? Die Frage erübrigt sich beim Blick auf die Tabelle: Die Nummer zwei der Gebietsliga empfängt am Sonntag den Vorletzten. Die Gerungser sollten oder könnten sich am heimischen Kreuzberg gegen die jungen Horner rehabilitieren. Und der SC St. Martin unternimmt am heimischen Grün gegen Zwentendorf einen weiteren Anlauf zum ersten Dreipunkter der laufenden Saison…

Die nächste Runde:

Freitag, 19.30 Uhr: Sieghartskirchen - Gföhl (Kraushofer); 20 Uhr: Langenlois - Raabs I (Matsch).

Samstag, 15 Uhr: Rehberg - Hartl Haus (Aiginger); 19.30 Uhr: Schweiggers - Altenwörth (Kirschner).

Sonntag, 15 Uhr: Weißenkirchen - Grafenwörth (Weickmann), St. Martin - Zwentendorf (Mayr), Groß Gerungs - Horn II (Ziernwald).

Live-Ticker, Spielberichte, Fotogalerien und Analysen zu allen NÖ Spielklassen auf: meinfussball.at

Spielberichte und Hintergrundstories finden Sie auch in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper