Erstellt am 17. September 2015, 01:57

von Raimund Bauer

Drei Teams noch ungeschlagen. Ferschnitz, Texingtal und Pöchlarn mussten noch keine Niederlage einstecken. Kommt es in der sechsten Runde zum ersten Rückschlag?

Pöchlarn setzte sich im Spitzenduell mit 6:2 durch.  |  NOEN, Von Raimund Bauer
Von der Ausgangsituation steigt das Topspiel am Samstag in Scheibbs. Nach zwei Niederlagen gegen Ferschnitz und Pöchlarn wollen die Erlauftaler wieder in die Erfolgsspur. Vor allem die 2:6-Schlappe gegen den Meisterschaftsfavoriten Pöchlarn schmerzt. Hingegen befinden sich die Gäste aus dem Texingtal im Aufwind. Einzig ein Einsatz hinter Julian Brandhofer ist aufgrund einer zuletzt erlittenen Gehirnerschütterung fraglich. "Dennoch wird es spannend. Unser Kader ist breit genug. Nach Scheibbs können wir sagen, wohin die Reise gehen wird", meinte Texingtal-Trainer Siegfried Funiak.

Kirchberg trifft auf Neumarkt

Den Auftakt der sechsten Runde steigt bereits am Freitag in Kirchberg. Dabei treffen die Heimischen auf Neumarkt. Bei der Truppe von Spielertrainer Daniel Hinterdorfer läuft noch nicht alles nach Maß. Genauso beim Absteiger aus der 1. Klasse West-Mitte Kirchberg. "Sie haben teilweise besser gespielt als die Gegner. Für uns wird es ein schweres Unterfangen. Mit einem Punkt bin ich auch zufrieden", so Daniel Hinterdorfer.

Ebenfalls zwei Teams, die ihrer Form hinterherlaufen treffen am Samstag aufeinander. Dabei empfängt Krummnußbaum , die bisher sieglosen Kirnberger. "Wir schießen auswärts vier bzw. drei Tore und gewinnen nicht. Das ist schon frustrierend", erklärte Kirnbergs Sektionsleiter Matthias Halbmaier. Auch Krummnußbaum mit Chefcoach Josef Lagler musste gegen Gerersdorf eine bittere 3:5-Schlappe hinnehmen und will zu Hause wieder in die Erfolgsspur.

Gerersdorf möchte Erfolgslauf fortsetzen

Gerersdorf könnte deren Erfolgslauf fortsetzen. Zu Gast ist der Tabellenletzte Sarling, der zwar zuletzt gegen Erlauf den ersten Punkt geholt hat, doch beim 0:0 nicht spielerisch glänzte.

Auf der Erfolgswelle schwimmt weiterhin Frankenfels. Die letzten beiden Spiele gingen knapp an die Pielachtaler. Auch Hafnerbach liegt für Frankenfels in Reichweite. Der Tabellenzehnte verlor in der fünften Runde glatt mit 1:5 gegen Texingtal.

Für die beiden Meistschaftsfavoriten Ferschnitz und Pöchlarn geht es gegen die Nachzügler Erlauf und Gansbach. Wobei Pöchlarns Trainer Wolfgang Talir vor Gansbach warnt: "Auswärts ist es immer schwer. Sie haben sich auch gesteigert. Gewonnen ist die Partie noch nicht." Ferschnitz kann gegen die bisher sieglosen Erlaufer mit einem Sieg die Tabellenführung weiter inne halten.

2. Klasse Alpenvorland

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Ferschnitz 5 4 1 0 16:5 11 13
2 Texingtal 5 3 2 0 20:10 10 11
3 Pöchlarn 4 3 1 0 11:3 8 10
4 Gerersdorf 5 3 1 1 17:12 5 10
5 Frankenfels 5 3 1 1 12:10 2 10
6 Scheibbs 5 3 0 2 16:9 7 9
7 Krummnussbaum 6 3 0 3 20:16 4 9
8 Gansbach 5 2 1 2 13:12 1 7
9 Neumarkt 5 2 0 3 11:14 -3 6
10 Hafnerbach 5 1 1 3 8:17 -9 4
11 Kirchberg/P. 5 1 0 4 8:14 -6 3
12 Erlauf 5 0 3 2 7:20 -13 3
13 Kirnberg 5 0 2 3 10:15 -5 2
14 Sarling 5 0 1 4 5:17 -12 1

Die nächste Runde:

Freitag, 20 Uhr: Kirchberg/P. - Neumarkt (Jell).

Samstag, 16 Uhr: Erlauf - Ferschnitz (Lambeck), Gansbach - Pöchlarn (A. Oberwimmer), Gerersdorf - Sarling (J. Duran), Hafnerbach - Frankenfels (Stefanescu), Krummnussbaum - Kirnberg (Dilmen), Scheibbs - Texingtal (Lanz).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper