Erstellt am 23. September 2015, 15:28

von David Aichinger und Markus Hosp

"Nur meine eigene Mannschaft". Semsudin Mehic konzentriert sich nur auf seine Orther. Was die Konkurrenz macht, ist dem 26-jährigen Top-Einkauf bis zu den direkten Duellen egal.

Applaus, Applaus. Die Orther Mannschaft bedankte sich nach dem 8:1 über Haringsee beim Publikum, hat aber auch selbst Applaus verdient.  |  NOEN, Mathias Windisch
Das Spitzen-Quartett der Liga rollt weiter unaufhaltsam dahin. Großenzersdorf, Weikendorf und Orth feierten den sechsten Sieg im sechsten Spiel, Strasshof den fünften im fünften. Den einzigen Rückschlag gab's für Großenzersdorf am grünen Tisch: Das strafverifizierte 0:3 aus der ersten Runde in Matzen wurde vom Verband bestätigt, der Einspruch des Vereins abgewiesen. Trainer Rudolf Nowak nahm es gelassen, strotzt dennoch vor Selbstvertrauen: "Orth und Matzen können sich jetzt natürlich freuen. Im Fall des Falles drucken wir die verlorenen drei Punkte halt auf unser Meisterleiberl.“

Bei den besagten Orthern hat man die Entscheidung mit Sicherheit auch mitbekommen, Top-Einkauf Semsudin Mehic ist sie aber egal: "Egal ob in der 2. Bundesliga oder in der 2. Klasse. Ich habe mich schon immer nur auf meine eigene Mannschaft konzentriert." Für ihn geht's jetzt gegen Obersiebenbrunn: "Gewinnen wir da, können wir dann das spielfreie Wochenende nutzen, um uns auf die direkten Duelle vorzubereiten."

Das erste davon steigt am 10. Oktober gegen Großenzersdorf - das erste Duell zweier Top-vier-Teams überhaupt. Für Großenzersdorf heißt die nahe Zukunft aber Breitensee. Dort war Sektionsleiter Michael Chaloupka vom Orther Kader fasziniert: "Die haben ja Spieler, keine Ahnung woher sie die haben." Gegen Großenzersdorf wird ihn vermutlich Ähnliches erwarten.

Auch Strasshof und Weikendorf bleiben dran

Das jüngste Großenzersdorf-Opfer war am Sonntag Engelhartstetten, das auswärts 3:7 unterlag. Weikendorf-Coach Herbert Nürnberger, ist vor seinem nächsten Gegner gewarnt: "Drei Tore musst du dort erst einmal schießen. Da bei uns aber einige Verletzte wieder fit werden, wie etwa Daniel Billan, bin ich für Samstag zuversichtlich." Strasshof tritt zeitgleich in Gänserndorf Süd an. Trainer Roman Hlinka: "Wir wollen den Schwung aus dem 8:0 über Markgrafneusiedl mitnehmen. Vor allem spielerisch erwarte ich von meiner Mannschaft einiges."

Flutlicht erinnert an Erste Liga-Zeiten, die Paarung ans Vorjahr

Eröffnet wird die Runde am Freitag von einem Freitag-Abend-Spiel in Untersiebenbrunn. Während das Flutlicht bei den Besuchern wohl Erinnerungen an die schöne Zeit in der Ersten Liga weckt, erinnert die Paarung an den Meisterkampf der Vorsaison. Untersiebenbrunn und Matzen hatten Deutsch-Wagram lange gefordert. Heuer müssen beide kleinere Brötchen backen, die Top-vier der Liga sind einfach zu stark.

Beendet wird der Spieltag am Sonntag mit dem Duell Markgrafneusiedl - Schlosshof. Auch hier gilt Ähnliches: Markgrafneusiedl, das in der Rückrunde der Vorsaison noch für Furore sorgte, fiel durch das Aufrüsten der Konkurrenz zurück. Zumindest sind jetzt die vier aufeinander folgenden Duelle mit den Top-vier-Teams zu Ende. Die bittere Bilanz: vier Niederlagen, 0:16-Tore.

2. Klasse Marchfeld

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Orth 6 6 0 0 38:4 34 18
2 Weikendorf 6 6 0 0 20:4 16 18
3 Strasshof 5 5 0 0 28:5 23 15
4 Großenzersdorf * 6 5 0 1 29:7 22 15
5 Obersiebenbrunn 5 3 1 1 13:6 7 10
6 Matzen 5 3 0 2 12:9 3 9
7 Engelhartstetten 5 1 2 2 9:14 -5 5
8 Breitensee 5 1 2 2 7:14 -7 5
9 Schlosshof 5 1 1 3 8:13 -5 4
10 Untersiebenbrunn 6 1 1 4 8:13 -5 4
11 Markgrafneusiedl 6 0 1 5 2:20 -18 1
12 Haringsee 6 0 0 6 6:30 -24 0
13 Gänserndorf Süd 6 0 0 6 2:43 -41 0

Die nächste Runde

Freitag, 19.30 Uhr: Untersiebenbrunn - Matzen (W. Fellinger).

Samstag, 16 Uhr: Breitensee - Großenzersdorf (Altindas), Engelhartstetten - Weikendorf (Cellek), Gänserndorf Süd - Strasshof (Anzböck), Obersiebenbrunn - Orth (Omeragic).

Sonntag, 16 Uhr: Markgrafneusiedl - Schlosshof (Muslii).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper