Erstellt am 10. September 2015, 01:22

von David Aichinger und Markus Hosp

Das 0:16 weckt böse Erinnerungen. Der Gänserndorf Süd-Auftritt gegen Orth erinnerte an das Albtraum-Frühjahr der Vorsaison. Der Blick auf die nächsten drei Gegner macht die Sorgenfalten nur noch größer.

Zum vierten Mal gejubelt. Die Weikendorfer Christoph Billan (rechts) und Christoph Stadlbacher (links) haben noch keinen Punkt abgegeben.  |  NOEN, Mathias Windisch
Großenzersdorf, Weikendorf, Strasshof. Wenn du gerade 0:16 verloren hast und das Geschehene am liebsten schnell vergessen würdest, kann die Liste der nächsten drei Gegner wohl nicht schlimmer aussehen. Alle drei haben noch keinen einzigen Punkt abgegeben (Großenzersdorf wurden lediglich am grünen Tisch drei Zähler abgezogen, der Protest gegen diesen Entscheid wurde übrigens noch nicht behandelt).

Erinnerungen an Katastrophen-Rückrunde der Vorsaison

Keine guten Nachrichten also für Gänserndorf Süd, wo das Albtraum-Resultat in Orth an die Katastrophen-Rückrunde der Vorsaison erinnerte. Die war nach den ersten, stark verbesserten Auftritten in der neuen Spielzeit fast schon in Vergessenheit geraten. "Jetzt müssen wir aber wieder hoffen, nicht zweistellig zu verlieren", sagt der neue Trainer Peter Ehrenstrasser, der sich in Orth nach 41 Minuten selbst einwechseln musste - mit 52 Jahren. Seine kleine Hoffnung: "Zumindest sind zwei, drei Spieler wieder einsetzbar, auf die ich zuletzt nicht zurückgreifen konnte."

Und in der Vorsaison konnte Süd die Großenzersdorfer im Herbst zuhause sogar bezwingen. Das hat auch Gäste-Coach Rudolf Nowak nicht vergessen: "Wir haben nicht die besten Erinnerungen. Vor allem der Zustand des Platzes hat uns bei der letztjährigen Niederlage zu schaffen gemacht, das sollte dieses Mal nicht noch einmal passieren." Für Orth heißt der nächste Gegner nach dem Kantersieg übrigens Engelhartstetten. Das sollte wohl doch ein wenig schwieriger werden.

Teil vier des Untersiebenbrunner Mammutprogramms

Weikendorf versucht seinen perfekten Saisonstart am Sonntag in Markgrafneusiedl fortzusetzen. "Die liegen uns eigentlich nicht wirklich. Sie agieren meist defensiv und mannschaftlich geschlossen, dazu kommt der nicht unbedingt schönste Platz. Es wird auf alle Fälle eine harte Aufgabe", blickt Trainer Herbert Nürnberger voraus. Das letzte "Opfer" der Weikendorfer war Untersiebenbrunn, das jetzt gegen Strasshof ran muss. Der Abschluss von vier harten Runden. Nach dem Auftakt-Sieg gegen Obersiebenbrunn ging es nacheinander gegen Orth, Großenzersdorf, Weikendorf und nun Strasshof. Die ersten drei Versuche gingen verloren. "Alle Titelkandidaten in den ersten Runden. Mit der Auslosung hatten wir heuer wahrlich kein Glück", sagt Trainer Reinhard Schendlinger, der aber verspricht: "Wir werden natürlich auch gegen Strasshof versuchen, zu bestehen."

Wer in diesen Duellen noch nicht seinen Leckerbissen für das kommende Wochenende gefunden hat, hat noch zwei weitere Partien zur Auswahl. Mit Breitensee und Obersiebenbrunn treffen sich am Samstag zwei aktuelle Mittelständler zum Duell, bei Haringsee gegen Schlosshof zwei Nachzügler. Beide warten noch auf den ersten Punkt in der neuen Spielzeit, erinnern damit ebenso wie Gänserndorf Süd an ihre durchwachsene Rückrunde der Vorsaison.

2. Klasse Marchfeld

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Orth 4 4 0 0 25:2 23 12
2 Weikendorf 4 4 0 0 13:3 10 12
3 Strasshof 3 3 0 0 17:4 13 9
4 Großenzersdorf * 4 3 0 1 13:4 9 9
5 Obersiebenbrunn 4 2 1 1 9:5 4 7
6 Matzen 4 2 0 2 7:8 -1 6
7 Engelhartstetten 3 1 2 0 5:2 3 5
  Breitensee 3 1 2 0 5:2 3 5
9 Untersiebenbrunn 4 1 0 3 6:9 -3 3
10 Markgrafneusiedl 4 0 1 3 2:10 -8 1
11 Schlosshof 3 0 0 3 2:12 -10 0
12 Haringsee 4 0 0 4 5:20 -15 0
13 Gänserndorf Süd 4 0 0 4 1:29 -28 0

Die nächste Runde:

Samstag, 16.30 Uhr: Breitensee - Obersiebenbrunn (G. Thurner), Untersiebenbrunn - Strasshof (M. Schindl).

Sonntag, 16.30 Uhr: Engelhartstetten - Orth (Seigerschmidt), Gänserndorf Süd - Großenzersdorf (L. Celenkovic), Haringsee - Schlosshof (G. Trunner), Markgrafneusiedl - Weikendorf (Waliczek).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper