Erstellt am 10. September 2015, 09:50

von Kevin Kada

Erster Heimsieg geglückt - Grabern will mehr. Nach dem 3:1-Heimsieg gegen Hanfthal, will Grabern gegen Wildendürnbach wieder voll punkten.

Gegen Asparn hatte Spielertrainer Christopher Bauer (r.) in der Abwehr alle Hände voll zu tun.  |  NOEN, Kevin Kada
Die Nervosität bei den Heimspielen war das große Problem der Grabern-Kicker in den letzten Runden. Fast ein Jahr hat es gedauert, bis die Ohnesorgen-Elf wieder zu Hause einen ,,Dreier" einfahren konnte.

Nun soll im Auswärtsspiel gegen Wildendürnbach ebenfalls gepunktet werden. Auch wenn Trainer Christian Ohnesorgen ein hartes Spiel erwartet: ,,Wildendürnbach will um den Titel mitspielen und hat bisher eine makellose Bilanz. Dementsprechend schwierig wird die Partie. Aber ich bin guter Dinge, dass wir zumindes einen Punkt holen können."

Ausschlaggebend dafür wird sein, ob das Stürmer-Duo Karic und Ohnesorgen an ihre Leistung anschließen können.

Haugsdorf will Schwung mitnehmen

Nach dem torlosen Remis gegen Hadres ist Haugsdorf-Coach Manfred Mutz dennoch zufrieden: ,, Wir haben die 0:9-Niederlage gegen Gaubitsch gut verdaut und sind gegen Hadres wieder wesentlich besser aufgetreten. Nun heißt es diesen Schwung mitzunehmen und uns gegen Altruppersdorf ähnlich gut zu präsentieren."

Altruppersdorf, die punktelos am Tabellenende liegen, sind für Mutz allerdings nicht zu unterschätzen: ,,Auch gegen Altruppersdorf sind wir nicht der Favorit. Wir müssen hinten gut stehen und versuchen, die ein oder andere Offensivaktion durchzuziehen", so Mutz.

Hadres mit dem "Grabern-Problem"

Auch die Hadreser mussten sich in der Vergangenheit oft zu Hause geschlagen geben. Hat das Team von Sektionsleiter Werner Vecera ein ähnliches Problem wie Grabern? ,,Ich denke schon. Auch wir sind zu Hause oft nervöser als es sein müsste. Darum verbauen wir uns unsere Chancen oft selbst."

Da kommt es Hadres gerade gut gelegen, dass man nach dem mageren 0:0 zu Hause gegen Haugsdorf, auswärts gegen Hanfthal ran muss. ,,Wir fahren nach Hanfthal um zu gewinnen. Wahrscheinlich sehe ich dort eine komplett andere Mannschaft als zu Hause. Das ist zwar merkwürdig, aber wichtig ist, dass wir Punkte holen", so Vecera
 

2. Klasse Pulkautal

Rang Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 (+1) Gaubitsch 4 4 0 0 24:5 19 12
2 (+1) Wildendürnbach 4 4 0 0 16:5 11 12
3 (-2) Asparn/Zaya 4 3 1 0 30:1 29 10
4   Hadres/M. 4 2 1 1 11:6 5 7
5 (+4) Grabern 4 2 0 2 8:11 -3 6
6   Großkadolz 4 1 2 1 7:8 -1 5
7 (-2) Hanfthal 4 1 1 2 8:9 -1 4
8 (+2) Haugsdorf 4 1 1 2 3:15 -12 4
9 (-2) Fallbach 4 1 0 3 7:11 -4 3
10 (-2) Klement 4 1 0 3 8:13 -5 3
11 (+1) Eggendorf/Thale 4 1 0 3 4:30 -26 3
12 (-1) Altruppersdorf 4 0 0 4 6:18 -12 0


Samstag, 16.30 Uhr: Asparn/Zaya - Fallbach, Hanfthal - Hadres; 20 Uhr: Altruppersdorf - Haugsdorf. Sonntag, 16.30 Uhr: Gaubitsch - Eggendorf/Thale, Klement - Großkadolz, Wildendürnbach - Grabern.

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper