Erstellt am 08. Oktober 2015, 09:35

von Kevin Kada

Hadres will weiter nach oben. Hadres fordert Asparn auswärts und kann mit einem Sieg an das Führungstrio anknüpfen.

Haugsdorf will gegen Grabern zum zweiten Mal in der Saison über einen Sieg jubeln  |  NOEN, Kevin Kada
„Wenn wir in Asparn gewinnen, dann können wir über etwaige Meisterambitionen reden“, scherzte Hadres-Sektionsleiter nach dem Spiel gegen Eggendorf. Die Hadreser liegen nur drei Punkte hinter Asparn, auf Spitzenreiter Gaubitsch fehlen „nur“ fünf Zähler. „Ich will noch nicht davon reden, dass wir um den Titel mitspielen können. Aber wir haben bewiesen, dass mit uns zu rechnen ist“, so Vecera.

Hadres-Auswärtsstärke als Ass im Ärmel?

Dass Hadres gerade Auswärts sehr stark ist, zeigt eine eindrucksvolle Statistik. Seit insgesamt zehn Spielen (Saisonübergreifend) hat Hadres in der Fremde nicht verloren. Acht Spiele davon sogar gewonnen. „Dass wir in anderen Stadion gut spielen wissen wir. Gut ist, dass wir jetzt gegen Eggendorf auch unsere Heimschwäche ablegen konnten“, erklärt Vecera.

Gaubitsch und Wildendürnbach mit lösbaren Aufgaben

Während Tabellenführer Gaubitsch mit Hanfthal noch den stärkeren Gegner zu Gast hat, muss Wildendürnbach zum Tabellenletzten Klement. Gerade der Gaubitsch-Gegner stürzte Klement mit dem 11:0-Sieg noch tiefer in die Krise. Für Wildendürnbach könnte das gerade Recht kommen, damit der Kampf um den Herbstmeister offen bleibt.

Haugsdorf spielt um zweiten Saisonsieg

Gegen Grabern soll der Elf von Trainer Manfred Mutz der zweite Saisonsieg gelingen. Grabern, die derzeit nicht gerade vom Glück verfolgt werden, sind vielleicht gerade der richtige Gegner, so der Haugsdorf-Coach: „Wir haben mit Grabern sicher einen Gegner vor der Tür, gegen den man Punkte holen kann. Man wird sehen ob wir die Dinge aus dem Training auch im Spiel umsetzen können.“ Grabern-Coach Christian Ohnesorgen hingegen gab nach der Niederlage gegen Gaubitsch eine klare Devise aus: „Neun Punkte in den verbleibenden drei Spielen im Herbst. Das fordere ich von meiner Mannschaft und das wissen sie auch. Mit Haugsdorf, Altruppersdorf und Eggendorf haben wir Gegner die alle hinter uns in der Tabelle sind.“

2. Klasse Pulkautal

Rang Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 (+1) Gaubitsch 8 7 1 0 40:7 33 22
2 (-1) Asparn/Zaya 8 6 2 0 42:3 39 20
3   Wildendürnbach 8 6 1 1 26:13 13 19
4   Hadres/M. 8 5 2 1 21:9 12 17
5 (+1) Großkadolz 8 3 3 2 18:15 3 12
6 (+1) Fallbach 8 3 1 4 16:17 -1 10
7 (-2) Grabern 8 3 0 5 15:20 -5 9
8 (+3) Hanfthal 8 2 1 5 22:19 3 7
9 (-1) Eggendorf/Thale 8 2 0 6 10:49 -39 6
10 (-1) Altruppersdorf 8 1 2 5 17:33 -16 5
11 (-1) Haugsdorf 8 1 2 5 9:27 -18 5
12   Klement 8 1 1 6 10:34 -24 4

Die nächste Runde:

Samstag, 15:30 Uhr: Klement : Wildendürnbach; Asparn/Zaya : Hadres/M.; 18 Uhr: Altruppersdorf : Fallbach.
Sonntag: 15:30 Uhr: Eggendorf/Thale : Großkadolz; Haugsdorf : Grabern; Gaubitsch : Hanfthal.

Live-Ticker, Spielberichte, Fotogalerien und Analysen zu allen NÖ Spielklassen auf: meinfussball.at

Spielberichte und Hintergrundstories finden Sie auch in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper