Erstellt am 30. September 2015, 14:11

von Marcel Schindl

Schwarzenau siegt auch im Spitzenspiel. Gegen Schwarzenau kam die Offensive des TSV Irnfritz zu spät in die Gänge. Japons und Windigsteig weiter im Siegesrausch.

Der Siegeszug rollt weiter: Die Kicker vom ESV Schwarzenau jubelten über den sechsten Erfolg im siebenten Saison-Match.  |  NOEN, Karl Stöger

Der neue Fußball-Fancorner der NÖN! Alle Ligen in NÖ – Herren, Damen und Jugend! Klick dich rein:  www.meinfussball.at

Werde Fan auf  facebook !

„Wir haben zu defensiv gespielt“, lautet die prägnante Analyse von Irnfritz-Sektionsleiter Christian Brenner zur 1:2-Niederlage im Schlager gegen Schwarzenau. Sein Team begann zu spät, Offensivfußball zu spielen - nämlich erst in den letzten paar Minuten der Begegnung. Da war die Niederlage aber nicht mehr abzuwenden.

Weiter auf der Erfolgswelle schwimmen zwei „kleine“ Vereine: Japons feierte in Drosendorf beim 3:2 den dritten Sieg in Folge, dieselbe Serie kann auch Windigsteig (2:1 daheim gegen Geras) aufweisen. Das letzte Mal, als die beiden Teams nicht gewinnen konnten, war am Spieltag Nummer vier: Beim 2:2 standen sie sich nämlich direkt gegenüber.

Groß-Siegharts konnte daheim im Derby gegen Karlstein knapp mit 1:0 gewinnen und sich so vorerst aus der Krise befreien. Genau dort steht weiterhin Allentsteig, das daheim gegen Mallersbach mit 0:4 unterging. Langau und Thaya trennten sich leistungsgerecht mit 2:2. Somit konnte sich Schwarzenau von Thaya absetzen - erster Verfolger der Eisenbahner ist nun Japons mit drei Punkten Rückstand.

Vize-Meister gastiert beim Tabellenführer

Am kommenden Wochenende steigt bereits am Freitagabend das nächste Top-Duell zwischen Schwarzenau (1.) und Thaya (3.). Der Tabellenführer kann seinen Vorsprung weiter ausbauen, Thaya hingegen bei einem Sieg bis auf einen Punkt heran kommen.

Langau muss zum Tabellenzweiten nach Japons. Am Samstag trifft Irnfritz (5.) daheim auf den direkten Tabellennachbarn Windigsteig (4.), nur der Sieger des Duells bleibt an der Tabellenspitze dran. Geras empfängt den SV Groß-Siegharts.

Weiters steigt in Karlstein das Duell zweier krisengebeutelter Teams: Allentsteig ist zu Gast. Während Karlstein mit vier Niederlagen in Folge einen Negativlauf hat, wartet Allentsteig noch auf den ersten Sieg in der Saison. Ebenfalls noch sieglos ist der UFC Drosendorf, doch jetzt kommen die aufstrebenden Mallersbacher...
 

2. Klasse Waldviertel Thayatal

 

Mannschaft

Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1   Schwarzenau 7 6 1 0 20:6 14 19
2 (+2) Japons 7 5 1 1 16:10 6 16
3 (-1) Thaya 7 4 3 0 20:10 10 15
4 (+1) Windigsteig 7 4 2 1 15:11 4 14
5 (-2) Irnfritz 7 4 1 2 18:12 6 13
6   Geras 7 2 2 3 16:12 4 8
7 (+2) Großsiegharts 7 2 2 3 8:10 -2 8
8 (-1) Langau 7 1 4 2 8:12 -4 7
9 (+2) Mallersbach 7 2 0 5 13:18 -5 6
10 (-2) Karlstein 7 2 0 5 10:20 -10 6
11 (-1) Drosendorf 7 0 3 4 9:17 -8 3
12   Allentsteig 7 0 1 6 6:21 -15 1
 

Die nächste Runde:

Freitag, 20 Uhr: Japons - Langau (J. Kern), Schwarzenau - Thaya (Winkler).
Samstag, 15 Uhr: Geras - Groß-Siegharts (K. Kainberger); 15.30 Uhr: Karlstein - Allentsteig (G. Dangl), Mallersbach - Drosendorf (Kokoszka); 19.30 Uhr: Irnfritz - Windigsteig (Oberwimmer).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper