Erstellt am 10. September 2015, 08:53

von Wolfgang Wallner

Schönau stoppt Tribuswinkels Überflieger. Erste Niederlage für den Tabellenführer. Der ist nun Rang eins los. Schönau, Enzesfeld und der ASV Baden sind nunmehr die einzigen Klubs ohne Niederlage.

Bodycheck: Daniel Gruber und seine Schönauer räumten die Hürde Tribuswinkel aus dem Weg.  |  NOEN, Johannes Wiesmann
Der SC Schönau krallt sich die Tabellenführung, fügt daheim den Tribuswinklern den ersten Punkteverlust der Saison zu. Die Seitl-Elf ging diesmal zu nachlässig mit den Chancen um – und war auch zu unkonzentriert, als es darauf ankam.

Ümit Mercans Ausgleich vom Elfmeterpunkt folgte 100 Sekunden später nämlich das Schönauer Siegestor. Christopher Koch schloss ein Solo mit dem 2:1 ab. „Vor allem defensiv war das top“, freut sich Sportchef Mario Lasinger über Schönaus Höhenflug.

Sooß lässt zwei Punkte liegen

Zweimal legte Bahattin Babuscu im Derby gegen den ASV vor. Zu drei Punkten für Sooß reichte es aber nicht. Weil „Abräumer“ Lukas Rumpler im Finish Vollstreckerqualitäten zeigte, in Minute 88 das (abseitsverdächtige) 2:2 schoss.

„Ausgleichende Gerechtigkeit“ für ASV-Badens Trainer Peter Duchek: „Auch das 2:1 der Sooßer war aus meiner Sicht abseits.“

Filmriss im Tabellenkeller

Dass sie von den Funktionären zurecht als Titelkandidat Nummer eins gehandelt wurden, beweisen die Enzesfelder Woche für Woche. Gegen die „abgespeckte“ Teesdorfer Truppe ließen die Lechner-Jungs nichts anbrennen – 3:0!

Mit dem Führungstor durch Stefan Gschiel klappte bei den Steinfeld-Kickern gar nichts mehr. „Wie ein Filmriss“, kann’s Trainer Helmut Kindig nicht fassen. Die Quittung: Der ATSV liegt am vorletzten Platz.

Günselsdorf und Klausen überraschen

Am Nachbarn vorbei gezogen sind die Günselsdorfer. Das 1:0 in Berndorf war das erste Erfolgserlebnis für die Dojcinovic-Elf. Und sorgte für lange Gesichter in der Kruppstadt. „Normalform hat heute keiner erreicht“, ärgert sich Berndorfs Sportchef Kurt Adler.

Eiskalt präsentierten sich die Klausener daheim gegen Blumau. Neuerwerbung Niklas Pietrczak schnürte beim 5:3-Erfolg einen Doppelpack.

Dunst bricht den Pfaffstättner Bann

Eine Energieleistung des verlorenen Sohns bringt Pfaffstätten die ersten Punkte. Daniel Dunst tanzte zwei Pottensteiner aus, markierte den Siegestreffer des Absteigers zum 2:1. „Endlich haben wir angeschrieben“, atmet Sektionsleiter Raimund Schmidt auf.

Ein solches Erfolgserlebnis bleibt den Altenmarkter weiter verwehrt – 1:3 gegen Alland. Neben der Chancenauswertung seiner Elf „magerlte“ SKV-Obmann Christian Wurmetzberger aber auch die Schirileistung: „Der hat alles gegen uns gepfiffen.“

Lösbare Aufgaben

Die haben die Topteams vor der Brust. Tribuswinkel ist ohnehin heimstark, bekommt’s am Samstag mit den kriselnden Teesdorfern zu tun. Gefeiert wird ohnehin: Das Sportfest lockt mit einem bunten Programm und Live-Musik am Abend.

Schönau will in Alland seinen Erfolgstanz fortsetzen. Und Enzesfeld empfängt im „Triestingtal-Klassiker“ der einstigen Aushängeschilder den SC Berndorf.
 

2. Klasse Triestingtal

 

Mannschaft

Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Schönau 4 3 1 0 12:3 9 10
2 Enzesfeld/H. 4 3 1 0 10:1 9 10
3 Tribuswinkel 4 3 0 1 20:5 15 9
4 ASV Baden 4 2 2 0 10:6 4 8
5 Blumau 4 2 1 1 13:12 1 7
6 Klausen-Leopoldsdorf 4 2 1 1 11:13 -2 7
7 Berndorf 4 2 0 2 6:7 -1 6
8 Alland 4 2 0 2 4:5 -1 6
9 Sooss 4 1 1 2 5:8 -3 4
  Pfaffstätten 4 1 1 2 5:8 -3 4
11 Pottenstein 4 1 0 3 9:8 1 3
12 Günselsdorf 4 1 0 3 4:10 -6 3
13 Teesdorf 4 1 0 3 8:17 -9 3
14 Altenmarkt/Tr. 4 0 0 4 4:18 -14 0
 

Die nächste Runde:

Freitag, 19 Uhr: ASV Baden - Altenmarkt/Tr. (C. Gruber), Pottenstein - Klausen-Leopoldsdorf (M. Coskun; J. Bürger).
Samstag, 16.30 Uhr: Enzesfeld/H. - Berndorf (Omeragic), Günselsdorf - Pfaffstätten (R. Müller), Tribuswinkel - Teesdorf (K. Simon); 17 Uhr: Alland - Schönau (E. Özcan).
Sonntag, 16.30 Uhr: Blumau - Sooss (Pottendorfer).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper