Erstellt am 30. September 2015, 15:51

von Dominik Siml

"Eine schöne Momentaufnahme". Robert Friedrich und seine Wilfersdorfer lachen völlig überraschend von der Tabellenspitze.

Rehabilitation. Schrattenberg (links David Presl) will nach der Pleite gegen Niederabsdorf eine Reaktion zeigen.  |  NOEN, Kristin Köck

Der neue Fußball-Fancorner der NÖN! Alle Ligen in NÖ – Herren, Damen und Jugend! Klick dich rein:  www.meinfussball.at

Werde Fan auf  facebook !

Sensationell! Wilfersdorf bleibt weiter ungeschlagen, viel mehr noch. Mit dem 5:2 klaute man dem vorherigen Tabellenführer den Spitzenrang, hat jetzt den Platz an der Sonne. „Für uns natürlich eine schöne Momentaufnahme. Wir denken aber nicht an den Meistertitel, wollen einfach nur vorne dabei sein“, gibt sich Sektionsleiter Robert Friedrich vor dem Duell mit Jedenspeigen gelassen.

Damit kommt es wie in der Vorwoche auch an diesem Spieltag zum Duell Erster gegen Zweiter, nur diesmal steht Wilfersdorf ganz oben und empfängt die Kraus-Truppe. Der Jedenspeigen-Coach weiß, worauf es ankommt: „Für uns steht das nächste Duell Erster gegen Zweiter an. Die zwei Legionäre der Wilfersdorfer sind eine Bombenverstärkung, auf die müssen wir aufpassen." Poysbrunn liegt aktuell auf Rang vier.

Spitzenfeld wird immer größer

Mit Rabensburg und Ringelsdorf gewannen die Verfolger ihre Duelle, aber auch Niederabsdorf bleibt nach dem Sieg gegen Schrattenberg oben dran. Apropos Schrattenberg: Da hat Obmann-Stellvertreter Herbert Bauer ein wenig bedenken, was das kommende Spiel angeht: „Ottenthal wäre eigentlich ein Gegner, den man schlagen könnte. Aber mit unserer derzeitigen Personalsituation möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen." Zumal die Cermak-Mannen letzte Woche erstmals voll anschreiben konnten, nach dem Sieg gegen Kleinhadersdorf sicher eine breite Brust haben.

Kleinhadersdorfs Obmann Franz Zeiner erklärte die Situation: „Uns haben zuletzt sehr viele Spieler gefehlt, daher waren wir gegen Ottenthal chancenlos. Ich hoffe, dass wir in besserer personeller Besetzung in Eibesthal wieder punkten können." Wieder punkten – das wollen auch Christoph Eigner und seine Jungs. Der Eibesthaler Obmann ist bis dato zufrieden: „Ich bin mit dem bisherigen Saisonverlauf absolut zufrieden. Kleinhadersdorf wäre wieder ein Gegner, wo wir etwas mitnehmen können."

Im Mittelfeld festgefahren

Nicht wirklich top, aber auch nicht unten dabei. Das trifft derzeit auf mehrere Mannschaften zu. Wie zum Beispiel auf Herrnbaumgarten. Dessen Sektionsleiter Peter Nagl wieder als Sieger vom Platz gehen möchte: „Wir haben gegen Jedenspeigen nur eine Viertelstunde gut gespielt. Ich hoffe gegen Drasenhofen können wir das deutlich verlängern und wieder erfolgreich sein." Auch Altlichtenwarth (gegen Ringelsdorf) und Niederabsdorf (auswärts bei Wetzelsdorf) wollen den Anschluss an oben wahren.

2. Klasse Weinviertel Nord

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Wilfersdorf 7 5 2 0 25:11 14 17
2 Jedenspeigen 7 5 1 1 35:11 24 16
3 Rabensburg 7 5 1 1 23:14 9 16
4 Poysbrunn/F. 7 5 0 2 20:9 11 15
5 Ringelsdorf 7 4 2 1 24:12 12 14
6 Niederabsdorf 7 4 1 2 18:12 6 13
7 Herrnbaumgarten 7 3 1 3 19:14 5 10
8 Altlichtenwarth 7 3 1 3 18:13 5 10
9 Eibesthal 7 3 0 4 13:23 -10 9
10 Schrattenberg 7 2 1 4 11:21 -10 7
11 Ottenthal 7 1 1 5 8:21 -13 4
12 Kleinhadersdorf 7 1 1 5 10:26 -16 4
13 Wetzelsdorf 7 0 3 4 8:20 -12 3
14 Drasenhofen 7 0 1 6 7:32 -25 1

Die nächste Runde:

Freitag, 20 Uhr: Poysbrunn/F. - Rabensburg (Linder).

Samstag, 15.30 Uhr: Altlichtenwarth - Ringelsdorf (T. Bruckmüller), Drasenhofen - Herrnbaumgarten (D. Müller), Wetzelsdorf - Niederabsdorf (G. Trunner).

Sonntag, 15.30 Uhr: Eibesthal - Kleinhadersdorf (F. Lang), Jedenspeigen - Wilfersdorf (K. Simon), Schrattenberg - Ottenthal (G. Thurner).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper