Erstellt am 10. September 2015, 10:12

von Dominik Siml

Überraschungsteam aus Wilfersdorf. Hienert-Elf will seine weiße Weste behalten.

Weiter blütenweiß? Wilfersdorf und David Macko (links) wollen den fünften Sieg in Folge.  |  NOEN, Leopold Babitsch
Wilfersdorf, mit Spielertrainer Peter Hienert, bleibt nach vier Runden weiter die Überraschung der Saison. Drei Siege und ein Remis stehen zu Buche, nun kommt Schrattenberg. Dessen Obmann-Stellvertreter Herbert Bauer sieht den Gegner im Vorteil: „Wilfersdorf hat momentan einen guten Lauf. Wir sind zwar gut gestartet, haben jetzt aber zwei Dämpfer bekommen. Es tut schon weh, das Derby zuhause 7:1 zu verlieren." Apropos Derby: Herrnbaumgarte will nach dem Kantersieg gegen Kramer und Co. nun auch zu Hause gegen Wetzelsdorf an die starke Leistung anknüpfen.

Richtungsweisende Partien

Poysbrunn ist tadellos in die Spielzeit gestartet. Aus vier Spielen konnte man ebensoviele Siege einfahren. Am Sonntag muss man nach Ringelsdorf, Sektionsleiter Ronald Luckner lobt den Gegner: „Ringelsdorf ist sicherlich zum Kreis der Titelkandidaten zu zählen. Somit keine leichte Aufgabe."

Auf die Ringelsdorfer wartet in den nächsten zwei Wochen ein echtes Mammutprogramm, auf das auch Obmann Manfred Grunsky hinweist: „Mit Poysbrunn und Jedenspeigen warten jetzt die zwei Kaliber auf uns." „Kaliber Jedenspeigen“ muss auswärts in Altlichtenwarth ran, Trainer Hans Kraus warnt: „Das Spiel in Altlichtenwarth ist mit unseren bisherigen Heimspielen sicherlich nicht zu vergleichen. Da haben wir 26 Tore geschossen, von einem Kantersieg ist nicht auszugehen."

An guten Start anknüpfen

Rabensburg und Niederabsdorf wollen an den guten Saisonstart anknöpfen. Bei Niederabsdorf kam der Motor zuletzt ein wenig ins stottern, Obmann Josef Rosatzin möchte eine Reaktion seiner Mannschaft sehen: „Ich hoffe auf eine Leistungssteigerung. Ottenthal wäre ein schlagbarer Gegner, aber Eibesthal hat vor dem Match gegen uns auch null Punkte gehabt und jetzt haben sie drei."

Manfred Cermak und seine Jungs kämpfen um die ersten Punkte. Emir Basanovic und seine Rabensburger empfangen Kleinhadersdorf, Basanovic ist zuversichtlich: „Wir haben zu Beginn eine relativ leichte Auslosung. Dementsprechend erhoffe ich mir gegen Kleinhadersdorf weitere drei Punkte."

Eibesthal hat sich mit dem ersten Sieg (letzte Woche gegen Niederabsdorf) Selbstvertrauen geholt, nun ist man bei den noch punktelosen Drasenhofnern zu Gast. Die Erwartungshaltung von Drasenhofen-Coach Josef Frischherz ist nicht allzu hoch: „Von unserer langen Verletzten-Liste kommt maximal Johannes Fritz zurück. Meine Erwartungen sind daher sehr gedämpft."
 

2. Klasse Weinviertel Nord

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Poysbrunn/F. 4 4 0 0 15:1 14 12
2 Wilfersdorf 4 3 1 0 15:6 9 10
3 Jedenspeigen 4 3 0 1 27:7 20 9
4 Rabensburg 4 3 0 1 17:10 7 9
5 Ringelsdorf 4 2 1 1 16:7 9 7
6 Herrnbaumgarten 4 2 1 1 15:8 7 7
7 Schrattenberg 4 2 0 2 6:13 -7 6
8 Altlichtenwarth 4 1 1 2 6:7 -1 4
9 Niederabsdorf 4 1 1 2 6:8 -2 4
10 Wetzelsdorf 4 0 3 1 5:12 -7 3
11 Kleinhadersdorf 4 1 0 3 7:15 -8 3
12 Eibesthal 4 1 0 3 6:17 -11 3
13 Ottenthal 4 0 1 3 4:16 -12 1
14 Drasenhofen 4 0 1 3 2:20 -18 1
 

Die nächste Runde:

Freitag, 17.15 Uhr: Herrnbaumgarten - Wetzelsdorf (Baumholzer).

Samstag, 16.30 Uhr: Altlichtenwarth - Jedenspeigen (Habrour), Drasenhofen - Eibesthal (Pusta), Niederabsdorf - Ottenthal (Keraschvili), Rabensburg - Kleinhadersdorf (T. Halefoglu), Wilfersdorf - Schrattenberg (L. Isiani).

Sonntag, 16.30 Uhr: Ringelsdorf - Poysbrunn/F. (Hamzabegovic).
 

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper