Erstellt am 10. September 2015, 10:36

von Daniel Hartl

Opponitz setzt neue Maßstäbe. Opponitz kletterte an die Tabellenspitze und möchte diese gegen Allhartsberg behaupten.

Göstling entführte aus Aschbach drei Punkte, dank eines einzigen Treffers.  |  NOEN, Von Raimund Bauer
Mit dem 3:1-Erfolg gegen Sonntagberg konnte Opponitz am vergangenen Spieltag erstmals die Tabellenspitze erklimmen. Nun bekommt es die Truppe von Trainer Wolfgang Ginner mit Allhartsberg zu tun. Die Gäste hatten ihrerseits im Duell gegen Hausmening keinen leichten Stand und gingen sang und klanglos mit 0:6 unter. Nach überstandener Verletzung steht Opponitz-Akteur Robert Rössler wieder von Beginn an zur Verfügung.

Für Sonntagberg indes geht es nach dem ersten Dämpfer in dieser Spielzeit zum derzeit erfolgsverwöhnten Team aus Wolfsbach. Die Truppe von Trainer Paul Sindhuber konnte ihre letzten drei Begegnungen für sich entscheiden und thront derzeit auf dem vierten Tabellenplatz.

Vizemeister Hausmening gegen Viehdorf

Vizemeister Hausmening, das seine zurückhaltende Haltung vor dem gegnerischen Gehäuse in der Vorwoche erfolgreich ablegen konnte (6:0-Sieg gegen Allhartsberg), muss im Heimspiel gegen Absteiger Viehdorf bestehen. Während die Heimischen dabei wieder auf Lukas Lindenhofer zurückgreifen können, muss Viehdorf auf Wolfgang Kleindl verzichten. Er sah im Spiel gegen Ertl in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte.

Nachdem man in der Vorwoche Viehdorf erfolgreich einen Punkt abtrotzen konnte, bekommt es Ertl nun mit dem nächsten Kaliber, Aschbach, zu tun. Die Heimischen wussten in dieser Spielzeit bereits des Öfteren zu überraschen und halten genau wie ihr Gegner derzeit bei zehn Punkten.

Nichts desto trotz muss Ertl derzeit ohne Rene Steinparzer auskommen. Der Stürmer ist nach seiner drei Spiele andauernden Sperre derzeit noch zum Zuschauen verdammt. Aschbach haderte im vergangenen Spiel gegen Göstling mit der mangelnden Präzision vor dem gegnerischen Gehäuse und ging als Verlierer vom Platz.

SCU Wallsee mit zehn Treffer gegen Hollenstein

Den wohl größten Coup des abgelaufenen Spieltages landete wohl der SCU Wallsee. Die Mannen von Spielertrainer Udo Maurer (fungiert als Schlussmann) schenkten den derzeit unterirdisch agierenden Hollensteinern ganze zehn Treffer ein. Nun trifft man auf Lunz, das sich Kienberg/Gaming knapp geschlagen geben musste.

Für Hollenstein setzt die Saison nach der blamablen Pleite gegen Wallsee in Göstling fort. Die derzeit noch punktelose Mannschaft, am Ende der Tabelle liegend, bekommt es mit dem Tabellenachten zu tun. Göstling konnte in der abgelaufenen Runde durch ein ausgeklügeltes Defensivkonzept überzeugen und einen knappen 1:0-Erfolg in Aschbach davontragen.

Strengberg gastiert zum Abschluss der sechsten Runde in Kienberg. Beide Mannschaften ein in dieser Saison, dass man bisher jeweils weit hinter den eigenen Erwartungen zurück blieb. Während Kienberg jedoch langsam aber sich in die Gänge zu kommen scheint, musste sich Strengberg in der letzten Runde im Heimspiel gegen Wolfsbach relativ klar mit 1:3 geschlagen geben.
 

2. Klasse Ybbstal

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Opponitz 5 4 0 1 18:5 13 12
2 Sonntagberg 5 4 0 1 19:9 10 12
3 Hausmening 5 4 0 1 12:4 8 12
4 Wolfsbach 5 3 1 1 15:6 9 10
5 Aschbach 5 3 1 1 12:5 7 10
6 Viehdorf 5 3 1 1 9:6 3 10
7 Ertl 5 3 1 1 7:5 2 10
8 Göstling 5 3 0 2 5:3 2 9
9 Kienberg/G. 5 2 0 3 8:13 -5 6
10 Allhartsberg 5 1 1 3 8:15 -7 4
11 Wallsee 5 1 0 4 11:10 1 3
12 Lunz/See 5 1 0 4 7:22 -15 3
13 Strengberg 5 0 1 4 9:18 -9 1
14 Hollenstein 5 0 0 5 5:24 -19 0
 

Die nächste Runde:

Samstag, 16.30 Uhr: Göstling - Hollenstein (A. Gruber), Hausmening - Viehdorf (K. Haumer), Kienberg/G. - Strengberg (Calmabey), Wallsee - Lunz/See (Dilmen).
Sonntag, 16.30 Uhr: Ertl - Aschbach (J. Schwaiger), Opponitz - Allhartsberg (Romaniuk), Wolfsbach - Sonntagberg (G. Brandstetter).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper