Erstellt am 23. September 2015, 15:42

von Daniel Hartl

Tabellenführer Opponitz muss in Kienberg bestehen. Kienberg darf für den Tabellenführer Opponitz kein Prüfstein werden. Hausmening möchte Scharte gegen Aschbach ausmerzen.

Aschbach gelang zuletzt ein Sieg gegen den Meisteranwärter Hausmening. Der Vizemeister will gegen Hollenstein wieder in die Erfolgsspur zurück.  |  NOEN, Von Anton Kovacs
Nach dem ungefährdeten 5:0-Heimerfolg über Wolfsbach gastiert Tabellenführer Opponitz in Kienberg. Die Truppe von Trainer Wolfgang Ginner hofft darauf, den dritten Auswärtserfolg in dieser Spielzeit einfahren zu können. Kienberg hingegen ist erpicht darauf, den mehr als durchwachsenen Saisonstart vergessen zu machen und den vierten vollen Erfolg zu verbuchen.

Für Vizemeister Hausmening wartet nach der knappen Auswärtsschlappe gegen Konkurrent Aschbach die machbare Aufgabe Hollenstein vor eigenem Publikum. Während der Titelanwärter voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen kann, muss Nachzügler Hollenstein auf Florian Rettensteiner und Lukas Lengauer aufgrund von Gelb-Rot-Sperren verzichten.

Für Viehdorf setzte es in der abgelaufenen Runde eine unerwartet herbe Niederlage in Allhartsberg. Die Truppe von Spielertrainer Dan Tara Lunga musste sich sang und klanglos 1:5 geschlagen geben, hat aber nun im Heimduell gegen Aschbach die Möglichkeit sich für den letztwöchig misslungenen Auftritt zu rehabilitieren. Wieder mit von der Partie ist bei den Heimischen Ciprian Straut, der seine Rot-Sperre hinter sich gebracht hat.

Sonntagberg gastiert in dieser Runde bei der aktuellen Mannschaft der Stunde. Der Opponitz-Verfolger bekommt es in der Fremde mit der zur Zeit treffsichersten Equipe der Liga, Wallsee, zu tun. Die von Spielertrainer Udo Maurer betreute Mannschaft brachte es in den letzten drei Spielen auf ganze 21 Treffer und fuhr obligatorisch das Punktemaximum ein.

Auch Wolfsbach geht es nach dem herben Dämpfer gegen Tabellenführer Opponitz um Wiedergutmachung. Die Truppe von Paul Sindhuber bekommt gegen Allhartsberg die Möglichkeit die vorwöchige 0:5-Niederlage vergessen zu machen. Nicht auf dem Rasen unterstützt wird die Mannschaft dabei von Christoph Hochwallner. Der Stürmer ist aufgrund einer Roten Karte zum Zusehen verdammt.

Tabellenschlusslicht Strengberg hofft in der achten Runde nun den ersten vollen Erfolg in dieser Spielzeit verbuchen zu können. Während Kontrahent Göstling ohne die Dienste von Mario Weissensteiner auskommen muss, tritt Strengberg die Reise ohne Naid Jusufspahic an. Der Legionär sitzt nach wie vor seine Rot-Sperre ab.

Ertl trifft zum Abschluss der achten Runde im Heimspiel auf die Mannschaft aus Lunz Während sich erstere über einen mehr als passablen Saisonstart freuen dürfen, muss sich Gegner Lunz aus dem Tabellenkeller hocharbeiten. Die Gäste konnten in dieser Saison erst einen Sieg verbuchen. Während Lunz nur ohne Benedikt Schnabel zu Rande kommen muss, plagen Ertl Personalsorgen. Neben Jürgen Baumgartner ist auch Radek Tuma zum Zusehen verdammt. Beide sahen in der abgelaufenen Begegnung eine Gelb-Rote Karte. Daniel Tüchlberger hingegen steht nach erfolgreich abgesessener Sperre wieder zur Verfügung.

2. Klasse Ybbstal

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Opponitz 7 6 0 1 27:6 21 18
2 Sonntagberg 7 5 1 1 24:12 12 16
3 Aschbach 7 5 1 1 19:8 11 16
4 Hausmening 7 5 0 2 17:8 9 15
5 Göstling 7 4 1 2 10:6 4 13
6 Wolfsbach 7 3 1 3 16:14 2 10
7 Ertl 7 3 1 3 9:11 -2 10
8 Kienberg/G. 7 3 1 3 13:16 -3 10
9 Viehdorf 7 3 1 3 11:14 -3 10
10 Wallsee 7 3 0 4 22:11 11 9
11 Allhartsberg 7 2 1 4 14:20 -6 7
12 Hollenstein 7 1 1 5 8:26 -18 4
13 Lunz/See 7 1 0 6 9:33 -24 3
14 Strengberg 7 0 1 6 11:25 -14 1
 

Die nächste Runde

Samstag, 16 Uhr: Ertl - Lunz/See (H. Rosenkranz), Göstling - Strengberg (Koyuncu), Hausmening - Hollenstein (J. Schwaiger), Kienberg/G. - Opponitz (Mück), Viehdorf - Aschbach (Simhofer), Wallsee - Sonntagberg (Celikkiran).

Sonntag, 16 Uhr: Wolfsbach - Allhartsberg (Lambeck).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper