Erstellt am 19. Juli 2017, 01:16

von Peter Sonnenberg

Fast wie Olympia. Klemens Hofer (Auersthal) und Barbara Westermayer (Matzen) vertreten Österreich bei den 10. World Games in Polen.

FeierlicheVerabschiedung durch denBundespräsidenten. Klemens Hofer und Barbara Westermayer (links daneben) mit Ale-xander Van der Bellen.  |  R. Courtier

Eine besondere Ehre wurde dem Tanzpaar Klemens Hofer und Barbara Westermayer zuteil: Sie wurden für die World Games (siehe Infobox links) im polnischen Wroclaw nominiert, die am Donnerstag starten. Das österreichische Kombi-Staatsmeisterpaar in der Sparte Artistik/ Tanz wird Rot-Weiß-Rot im Standardbewerb ver treten. Letzte Woche fand die offizielle Verabschiedung durch Bundespräsident Alexander van der Bellen im Spiegelsaal des Hauses des Sports statt.

Die Vorfreude beim Auers thaler Hofer ist riesig: „Es war eine besondere Ehre, vom Bundespräsidenten persönlich motiviert zu werden. Neben dem olympischen Gedanken möchten wir natürlich so weit wie möglich nach vorne kommen. Wir haben uns bereits im Juni intensiv darauf vorbereitet und können aus den letzten Turnieren und Ergebnissen eine gute Moti vation mitnehmen.“

Auch Partnerin Westermayer aus Matzen fiebert diesem Großereignis schon entgegen: „Nach einer kurzen Erholungsphase sind wir jetzt in der nächsten wichtigen Vorbereitungsphase. Unsere Schwerpunktthemen sind dabei Musikalität und Bewegungs qualität.“

Ende letzter Woche ging es noch nach Deutschland, wo sich Hofer/Westermayer beim deutschen Kadertraining den letzten Schliff holten und ein Turnier in Wuppertal als Generalprobe nutzten. Bei den World Games, wo die Tanz bewerbe Ende nächster Woche starten, geht es für die beiden Weinviertler, die seit 2013 gemeinsam tanzen, dann darum, im starken Feld der Paare (Anm.: Amateure und Profes sionals tanzen im selben Bewerb, was doppelt anspruchsvoll ist) eine sehr gute Leistung abrufen zu können.