Erstellt am 07. Oktober 2015, 05:02

von Peter Sonnenberg

Abschlag ins Glück?. Profispielerin Nina Mühl (28) aus Deutsch-Wagram will in den nächsten Wochen das Ticket für die Ladies European Tour 2016 lösen.

 |  NOEN

Nach einer durchwachsenen ersten Saisonhälfte auf der Ladies European Tour, nimmt das Spiel der Marchfelder Profispielerin Nina Mühl endlich Fahrt auf.

Die 28-jährige Deutsch-Wagramerin hat damit in den letzten Turnieren gute Chancen den Sprung unter die Top 90 der Preisgeldrangliste zu schaffen, die ausschlaggebend ist, ob Mühl die direkte Qualifikation für die LET 2016 schafft.

Aktuell war sie bei den Azores Ladies Open in Portugal im Einsatz, wo sie den nächsten Schritt nach vorne machen wollte. Bereits in den Turnieren in Skandinavien bewies sie davor aufsteigende Form. Mit Platz 22 in Soelvesborg (Schweden) und Platz 13 in Vihti (Finnland) schaffte Mühl bei zwei Events der Ladies European Access (=eine Leistungsstufe darunter) jeweils den Cut und sammelte Selbstvertrauen für das LET-Turnier in Helsingborg. Dort zeigte die Marchfelderin ihr Können und schaffte souverän den Cut.

"Sehr zufrieden mit letzten Turnierwochen"

Übrigens schlaggleich mit Golflegende Laura Davies, die wohl bekannteste britische Golferin der Gegenwart und mehrfache Masters-Gewinnerin. „Das beweist, dass ich nicht auf dem falschen Weg bin (lacht)“, freute sich Mühl. Am Finaltag war es extrem stürmisch, jedoch konnte die Deutsch-Wagramerin mit einer starken Schlussrunde einige Plätze am Leaderboard gut machen und beendete das Turnier mit dem geteilten 26. Rang.

„Ich bin sehr zufrieden mit meinen letzten Turnierwochen, und jetzt heißt es für mich ein paar Tage Pause, um dann wieder mit voller Energie bereit für die nächsten Turniere zu sein.“ Klappt es nicht mit der direkten Tourkarte für nächste Saison, geht es, wie in den letzten beiden Jahren, in die Qualifying School im feudalen Royal Golf Dar Es Salam in Rabat (Marokko), wo sie aber jedes Mal dann doch souverän die Tourkarte löste.


Hintergrund

Zur Person
Nina Mühl wurde am 17. Jänner 1987 in Wien geboren und stammt aus Deutsch-Wagram. 2013 wurde sie österreichische Staatsmeisterin und gewann
Silber bei der Damen Team-EM. Seit dem Jahr 2014 ist sie als
Profispielerin auf der LET unterwegs.

Zur LET
Die Ladies European Tour (kurz: LET) ist eine jährliche Serie von Golfturnieren für Profigolferinnen. Sie wird in Europa, aber auch in Australien, Südafrika und Dubai ausgetragen und zählt zu den Stärksten weltweit.

Zur Qualifikation
Neben verschiedenen Ausnahmen erhalten grundsätzlich die 90 erfolgreichsten Spielerinnen des Vorjahres eine Tourkarte für die nächste Saison. Maßgeblich dafür ist die Geldrangliste, die „Order of Merit“. Alle anderen müssen in eine Qualifikation im Dezember.