Erstellt am 27. April 2016, 05:04

von Bernd Dangl

Land ehrte die Besten. Auf dem Campus Krems bat das Sportland Niederösterreich die blau-gelben Titelträger auf die Bühne.

Stolz. Deutsch-Wagrams Behindertensport- Ass Andreas Onea.  |  NOEN, Marschik

160 Einzelsportler und zehn Teams - so viele Staatsmeister brachte Niederösterreich 2015 hervor. Sie wurden nun vom Sportland Niederösterreich vor den Vorhang geholt und von Sportlandesrätin Petra Bohuslav am Campus Krems geehrt.

Bohuslav zeigte sich beeindruckt von den Erfolgen: „Wenn ich hier durch den Saal blicke und so viele erfolgreiche Sportler aus den unterschiedlichsten Bereichen sehe, dann macht mich das unglaublich stolz.“ Sie verwies einmal mehr auf die Vorbildfunktion: „Durch eure Erfolge leistet ihr einen großen Beitrag für die Gesellschaft. Zu euch können die Nachwuchssportler aufblicken.“

Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC Fachhochschule Krems, freute sich, dass die Sportler auf „ihrem“ Campus ausgezeichnet wurden. „Weil unsere Institution Sportler nach allen Möglichkeiten unterstützt.“ Als prominentesten IMC-Absolventen nannte sie den zweifachen Paralympics-Sieger von 2012 Günther Matzinger. Auch Krems-Bürgermeister Reinard Resch war über das Event erfreut: „Was passt besser zu einer Sportstadt wie Krems als diese Ehrung?“

Aus dem Bezirk Gänserndorf wurden vier erfolgreiche Sportler bzw. Sportlerinnen auf der Bühne geehrt. „Das gibt mir weiter Motivation für die harte Vorbereitung auf die Paralympics“, strahlte Andreas Onea.