Erstellt am 17. Mai 2017, 02:26

von Peter Sonnenberg

Ein Event der Extraklasse. Mit dem Casino Grand Prix in Lassee findet in knapp einer Woche eines der prestigeträchtigsten Springreitturniere Österreichs im Reitsportzentrum der Familie Schranz statt.

Bereit für den großen Sprung. Hausherr Christian Schranz will Lassee wieder zum Nabel der österreichischen Reitsportwelt machen.  |  privat

Sie zählen zweifelsfrei zu den Fixpunkten in jedem Jahr und sind aus dem Veranstaltungs kalender der heimischen Reitsportzene nicht mehr weg zudenken: die Turniere der Familie Schranz in Lassee. Und in einer guten Woche ist es wieder soweit: Der Casino Grand Prix findet im Reitsportzentrum Lassee statt.

Wie schon in den letzten Jahren gehört Lassee zu den fixen Austragungsdestinationen der Casino-Grand-Prix-Serie und wird einmal mehr zum Hotspot der heimischen Springreitszene. Nach der zu Ostern ausgetragenen Etappe in Linz stellt das Marchfeld die zweite Station der prestige trächtigsten Springserie Österreichs dar. Zudem warten vier weiteren Cup-Entscheidungen, darüber hinaus lockt die Ausschreibung mit offenen Prüfungen und eigenen Bewerben für junge Pferde. Für die diesjährige Saison darf eine Neuerung angekündigt werden: Das Geläuf auf dem Abreiteplatz wurde von der Firma Magyer Reitplatzbau unter der Leitung von Werner Magyer erneuert, sodass man sich auf Top-Bedingungen einstellen darf. „Die Reitplatz böden sind ein wichtiger Erfolgsindikator. Nur wenn beste Bedingungen gegeben sind, fühlen sich Pferde und Reiter wohl. Daher sind wir sehr froh, dass uns das gelungen ist“, berichtet Hausherr Christian Schranzstolz.

Aber auch nach diesem langen Wochenende geht es weiter, denn auch am Pfingstwochen ende von 2. bis 5. Juni wartet ein breit gefächertes Programm: Ein Rookie- und B-Turnier verspricht rasante Rennen und spannende Springen im Parcours, denn neben etlichen Rahmenprüfungen bis 1,35 Meter werden die fünf blau-gelben Cups entschieden. „Reiterherz, was willst du mehr?“, freut sich Schranz.