Erstellt am 18. November 2015, 05:03

von Peter Sonnenberg

Zwei Fäuste für Rio. Das Strasshofer Top-Talent Daniel Janicijevic (18) will nach dem Staatsmeistertitel jetzt zu den Olympischen Sommerspielen.

Daumen nach oben. Daniel Janicijevic will nach Rio.  |  NOEN, privat

Hansi Orsolics, Edip Sekowitsch oder Biko Botowamungo sind nur einige der heimischen Boxgrößen, die für Furore gesorgt haben. Vielleicht schafft es der 18-jährige Strasshofer Daniel Janicijevic bald, in ihre Fußstapfen zu treten.

Der Youngster sorgte bei den Staatsmeisterschaften in Wörgl (Tirol) für eine Überraschung, holte sich beim ersten Antreten bei den Männern prompt den Titel im Halbweltergewicht. „Ich war gut vorbereitet, habe mich gut gefühlt und dann noch besser geboxt“, analysierte das Top-Talent vom Wiener Boxclub Bounce, wo er unter den Fittichen von Daniel Nader trainiert.

„Natürlich war ich ein wenig nervös, da ich zum ersten Mal ohne Kopfschutz (Anm.: In allen Nachwuchsklassen wird damit gekämpft) boxen musste. Aber Gott sei Dank bin ich flink auf den Beinen (lacht).“ Glück brauchte der Marchfelder aber nicht, nach souveränem Finaleinzug ließ er seinem Kontrahenten auch dort keine Chance. Mit 3:0 fiel das Urteil deutlich zu seinen Gunsten aus.

Damit lebt die Chance weiter, Österreich bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio zu vertreten. Dafür muss er aber bei einem der zwei Qualifikationsturniere im kommenden Frühjahr in der Türkei und Aserbaidschan das Ticket lösen. „Das ist mein Traum und dafür werde ich alles geben“, gibt sich Janicijevic kämpferisch. An der Einstellung wird es nicht mangeln, schon jetzt trainiert er neben der Schule dreimal täglich. Bevor er aber an Brasilien denkt, schweben seine Gedanken in Richtung Polen.

Dort finden ab kommendem Wochenende die U19-Europameisterschaften in Kolobrzeg statt. Zum letzten Mal steigt der Strasshofer dabei im Nachwuchs in den Ring, denn im neuen Jahr ist er dann endgültig nur mehr bei den Herren der allgemeinen Klasse teilnahmeberechtigt. „Am schönsten wäre eine Medaille, das wäre ein würdiger Abschluss. Aber die Devise ist klar: Alles Geben und dann wird es schon passen.“


Hintergrund

Zur Person
Daniel Janicijevic, geboren am 16.03.1997, ist gebürtiger Wiener, wohnt aber in Strasshof. Als Kind machte Janicijevic zu wenig Bewegung, hatte wenig Selbstvertrauen und wurde von seinen Mitschülern gehänselt. Deshalb entschied er sich, eine Kampfsportart auszuüben und landete so im Boxclub Bounce.

Mittlerweile trainiert Janicijevic seit knapp neun Jahren bei Bounce und konnte dank Cheftrainer Daniel Nader gute Erfolge erzielen – darunter eine Bronzemedaille bei der U17-Europameisterschaft. Er kämpft derzeit in der Halbweltergewichtsklasse, die bis 64 kg geht.

Zu den Erfolgen
– Österreichischer Staatsmeister-titel 2015
– Österreichischer Meister U19 2014, U17 2013, U15 2010, 2011 und 2012.
– Bronze bei der U17 EM 2012 und 2011.
– Gold beim Vienna International Cup 2013 und 2012.
– Gold beim Chemnitz-Cup 2013 und 2012.