Erstellt am 15. Juni 2016, 08:58

von Maximilian Köpf

ABL-Silber für Gmünder Mair. Benjamin Mair holte mit Wels den Vizemeistertitel in der Bundesliga.

Hoch hinaus ging`s für Benjamin Mair diese Saison mit WBC Wels.  |  NOEN, Günter Leitenbauer

"Der Verein hat noch mit mir noch viel vor und auch mit ihm", sagte Benjamin Mair vor nicht ganz einem Jahr im NÖN-Gespräch - damals hatte das größte Basketball-Talent des Waldviertels gerade seinen Vertrag mit dem WBC Wels verlängert, wollte endlich in der Admiral Basketball Bundesliga Fuß fassen.

Und heute ist der 24-jährige Gmünder Vizemeister. Im ABL-Finale musste er sich mit Wels den Oberwart Gunners geschlagen geben. Für Mair dennoch der größte Erfolg seiner Karriere. „Die Silbermedaille glänzt für mich persönlich wie Gold“, freut er sich.

Sein Beitrag zum Vizetitel war erheblich. Der Sportstudent kam in 28 Spielen in der höchsten Spielklasse Österreichs zum Einsatz, achtmal davon in den Starting Five. Seine Highlights: 20:30min Einsatzzeit gegen die Dukes Klosterneuburg und elf Punkte und vier Assists gegen BC Vienna.

Mit seinen Leistungen hat sich mittlerweile zu einem Publikumsliebling entwickelt, ob er in Wels bleibt, ist trotzdem noch nicht entschieden.