Erstellt am 20. Januar 2016, 05:38

von Petra Suchy

Auftakt mit Medaille. 15-jährige Sandra Riener bei Landesmeisterschaft über 800 Meter zu U18-Bronze. Manuel Weissensteiner holt 200m-Bronze.

Sandra Riener holte NÖ-Bronze über 800m in der Halle.  |  NOEN, Foto: privat

Auftakt zur Hallensaison 2016 waren die international ausgeschriebenen Landesmeisterschaften für Wien, NÖ und Burgenland im Dusika-Stadion, die auch etliche Spitzenathleten zur ersten Standortbestimmung nutzten. Aufgrund der Vereinswechsel des Vorjahres (die NÖN berichtete) schrumpfte das LC-Waldviertel-Team in der U18-Altersklasse auf Sarah Führer und Sandra Riener.

Die 15-jährige Thaureserin legte im stark besetzten 800m-Bewerb einen gelungenen Saisonstart hin: Sie gewann ihren Zeitlauf mit perfekter Zeiteinteilung und holte sich NÖ-Bronze (in 2:30min). Führer gewann in 2:24 Minuten den Landestitel. Nicht am Stockerl stand diesmal die neu für den SVS antretende Waidhofnerin Adriana Höller: Sie wurde im 200m-Bewerb aufgrund des Verlassens der Bahn disqualifiziert.

Bei den Burschen waren die Weissensteiner Brüder aus Hörmanns erstmals für den ULV Krems am Start. Über 60 Meter schaffte es Manuel Weissensteiner mit 7,47 Sekunden ins A-Finale (Platz 7), was für die NÖLV-Wertung den guten vierten Platz bedeutete. Bruder Philipp erlief sich in den Vorläufen in 7,90sek einen dritten Platz. Im 200m-Bewerb klappte es für Manuel dann doch noch mit Edelmetall: In 23,79sek war er von 41 Teilnehmern der viertschnellste, in der NÖ-Meisterschaft holte er die Bronze-Medaille. Philipp landete in 25,35sek auf Rang 19 bzw. 12 in der Landeswertung.

In drei Wochen steigt das nächste Kräftemessen in der Halle: die international ausgeschriebenen ASVÖ-Indoor-Gala, wieder im Dusika-Stadion.