Erstellt am 22. September 2015, 09:48

von Maximilian Köpf

Fegerl fightet um Europa-Titel. Am Freitag startet in Russland die Team- und Einzel-EM. „Jetzt schauen wir Richtung EM.

Den Ball im Visier. Stefan Fegerl will bei der EM in Ekaterinburg aufzeigen.  |  NOEN, Karl Stöger

Den Cupsieg beim Bundesliga-Opening mit der SG Weinviertel NÖ vergangene Woche in der Tasche (die NÖN berichtete), drehte sich bei Stefan Fegerl die Prioritätenliste wieder um. Denn jetzt geht‘s in den Flieger nach Russland, wo am Freitag die Europameisterschaft in Ekaterinburg startet. Für eine ganze Woche weilt der Unterlembacher dann im Idealfall in Russland, denn das würde bedeuten, dass er auch bei der im Anschluss startenden Einzel-EM reüssieren kann.

Vorerst geht‘s aber darum, mit dem österreichischen Nationalteam für Furore zu sorgen. Gleich am ersten Bewerbstag, am Freitag, starten die Österreicher um Fegerl, Chen Weixing, Robert Gardos, Daniel Habesohn und Dominik Habesohn in der Gruppe C gegen Schweden. Am Samstag geht’s gegen Rumänien und Russland.

2014 in Lissabon war nach der Gruppenphase Schluss, Stefan Fegerl wegen einer Viruserkrankung in Portugal gar nicht dabei. Im Gegensatz zum Vorjahr wird heuer in Ekaterinburg auch wieder eine Einzel-Europameisterschaft gespielt. Los geht‘s am 30. September.