Erstellt am 15. Oktober 2015, 06:07

von NÖN Redaktion

Starke Leistung reichte nicht. Nur wenige Pünktchen fehlten dem UAK Waldviertel im Saisonfinish gegen Loosdorf auf die Überraschung. Starke Leistung.

Trotz der knappen Niederlage gegen Loosdorf/Melk gab es beim 1. UAK Waldviertel zum Saisonabschluss freundliche Gesichter.  |  NOEN, privat

Mit einer knappen Heimniederlage gegen Loosdorf/Melk ging am Samstag die Saison für den 1. UAK Waldviertel zu Ende. In der Abschlusstabelle der Regionalliga belegen die Schremser Stemmer damit den dritten Platz.

Mit gedämpften Erwartungen gestartet, merkten die Gastgeber: Da geht was!

Patrick Stütz brachte 106 Kilogramm in die Höhe, Roland Klopf 95 kg, Claus Sedlacek 90kg, Johann Weißinger 83kg und Hannes Leidenfrost 63kg. Die Waldviertler schnappten sich den Sieg im Reißen – mit dem hauchdünnen Vorsprung von 0,02 Punkten.

Auch im Stoßen zeigte der UAK auf, unterlag aber letztlich knapp da Loosdorf von 20 Jugendbonus-Punkten profitierte.

Dennoch schlug sich der UAK bei der 1:2-Niederlage sehr stark und holte der dritten Platz in der Abschlusstabelle.