Erstellt am 25. Mai 2016, 06:54

von NÖN Redaktion

Sieg ging an Matus. Der Tscheche Stanislav Matus brachte am Finaltag der NÖ Open in Haugschlag seinen Vorsprung gerade noch ins Ziel.

Das Sieger-Trio der NÖ Open in Haugschlag: Julian Kunzenbacher (Dritter), Sieger Stanislav Matus und Chris Robb (Zweiter, von links).  |  NOEN, privat
Der Sieger der heurigen Haugschlag NÖ Open heißt Stanislav Matus. Der Tscheche verteidigte seinen respektablen Vorsprung von Schlägen, mit dem er in den Finaltag gegangen war, letztlich souverän. Es wurde aber noch einmal ordentlich spannend.

Speziell der Österreicher Leo Astl machte auf den ersten neun Löchern mit sieben unter Par mächtig Druck, verspielte seine Siegchancen auf den Schlusslöchern wieder. Dafür zog sich jetzt der Schotte Chris Robb an Matus heran. Am 18. Loch kam es zum Stechen zwischen den beiden. Robb verliert aber die Nerven, schlägt den Ball zweimal ins Wasser und Stanislaus Matus triumphiert. „Ich bin sehr glücklich, diesen Erfolg hier in Österreich erspielt zu haben“, freute sich der Tscheche im Siegerinterview. „Haugschlag zählt zu meinen Lieblingsplätzen. Dafür habe ich sehr hart gearbeitet.“

Die Österreicher, die schon während des gesamten Turniers im Spitzenfeld mithalten konnten, zeigten auch beim Finale am Freitag noch einmal sehr solide Leistungen. Astl wurde letztendlich Sechster, Clemens Prader folgte gleich dahinter. Hans-Peter Bacher verbesserte sich am letzten Tag noch vom 20. Platz auf Rang 14. Jungprofi Bernhard Weilguni wurde 17.