Erstellt am 08. September 2015, 09:48

von Petra Suchy

"Hattrick" für Ayca. Erfolgreiche Wettkampf-Premiere für Neulinge in Stadlau; Gmünds Ayca Nikbay heimste dreimal Edelmetall ein.

Freuten sich über ihre Erfolge bei den U14-Landesmeisterschaft und beim Erdölpokal-Meeting in Wien-Stadlau (von links): Lisa Neudert, Ayca Nikbay, Andre Binder, Kerstin und Laura Zwinz, Zeno Eggenweber und LT-Gmünd-Jugendleiter Franz Mürwald (hinten). privat  |  NOEN

Während sich das ULC-Trio Simon Gumpinger, Hannes und Andi Silberbauer in Stadlau der Landesmeistertitel in der 3x1.000m-Staffel sicherte (8:27min), traten sechs Gmünder und Waidhofner Youngsters am Sonntag bei den U14-Landesmeisterschaften im Hürdenlauf und Diskuswurf bzw. beim Erdölpokal-Meeting des ATSV OMV Auersthal an.

Spitzenzeiten gepaart mit einer Mordsgaudi

In der Meisterschaftswertung waren die Waidhofner Lisa Neudert und Zeno Eggenweber über die 60m-Hürden die schnellsten Waldviertler. Mit zwei Silbernen und einer Bronzenen gab’s die meisten Medaillen beim Pokalmeeting für Gmünds Wettkampf-Neuling Ayca Nikbay (U12). Andre Binder holte in der U14 über 60m den zweiten Platz (8,49sek). Laura Zwinz und ihre erst neunjährige Schwester Kerstin komplettierten die Truppe, die von Alex Frühwirth und Franz Mürwald betreut wurde. Mürwald: „Das waren alles Spitzenzeiten, wir hatten zum Abschluss der Freiluftsaison nochmals eine Mordsgaudi."