Erstellt am 11. Mai 2016, 05:24

von Maximilian Köpf

Schneller Nachwuchs. Die Granitbeißer-Jugend zeigte beim Auftakt des Enduro-Juniorcups in Grafenbach groß auf. Dominik Löffler holte in der Königsklasse seinen ersten Sieg überhaupt.

Zum ersten Mal ganz oben auf dem Podest: EC-Granitbeißer-Nachwuchsfahrer Dominik Löffler flankiert von Marvin Rankl und Matthias Buchinger.  |  NOEN, privat

Der Startschuss für die Saison 2016 fiel am Wochenende für den Enduro-Nachwuchs in Grafenbach bei Neunkirchen, wo das erste Rennen zu 5/18-Junior-Cup-Serie gefahren wurde. Mit von der Partie waren auch die EC-Granitbeißer-Youngster Dominik Löffler (15), Matthias Schmid (14) und Jan Proll (7).

Vor allem für Löffler wurde das Wochenende zum vollen Erfolg. Er startete mit Schmid in der offenen Klasse JE4, eineinhalb Stunden ging es dabei über schnelle Motocross-Passagen, anspruchsvolle Steilhänge und endurotypische Waldpassagen. Und Dominik Löffler überraschte dabei alle. Der Nachwuchs-Pilot verwies alle seine 16 Konkurrenten auf die Plätze und holte sich den Sieg. Der 15-Jährige erwischte einen guten Start und setzte sich an die Spitze, wurde danach aber von seinem Kumpel und Mehrfach-Gesamtsieger des Juniorcups, Sven Mayrhofer, überholt. Knapp vor Rennende setzte sich Löffler aber wieder an die Spitze und gewann sein allererstes Enduro-Rennen.

Trainingsstunden tragen Früchte

„Das ist die Königsklasse! Eine ganz tolle Leistung, damit hat keiner gerechnet“, lobte Mario Anibas vom EC Granitbeißer. „Die vielen Trainingsstunden der Granitbeißer-Junioren tragen Früchte.“ Denn neben Dominik Löfflers Premierensieg setzte sich Matthias Schmid in Grafenbach auf den elften Platz.

Einen weiteren Stockerlplatz für den EC Granitbeißer gab‘s in der Klasse JE1 zu verzeichnen. Der erst siebenjährige Jan Proll trotzte dort der schlechten Witterung (Regen und Wind) und holte sich den dritten Platz und neun Startern.

Der 5/18-Junior-Cup besteht aus vier Rennen. Weiter geht‚s im Juni in Lunz/See, im August geht’s zum Kaolinwerkrennen in Aspang und im September steigt das Finale in der Granit-Arena Kammerer in Gebharts.